Scott’s View

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

55.59971-2.64747Koordinaten: 55° 35′ 59″ N, 2° 38′ 51″ W

Scott's View

Scott's View ist ein Aussichtspunkt im schottisch-englischen Grenzgebiet, von dem man das Tal des Flusses Tweed überblicken kann.

Benannt ist er nach Sir Walter Scott, der hier so regelmäßig Rast gemacht haben soll, dass seine Pferde auch ohne Kommando an dieser Stelle anhielten. Der Legende nach sollen sie dieses ebenfalls getan haben, als sie nach seinem Tod als Teil des Trauerzuges diesen Punkt passierten. Tatsächlich ist dieser Stopp jedoch auf einen Unfall zurückzuführen.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Dryburgh Abbey, Sir Walter Scott’s Final Resting Place. Abgerufen am 4. Februar 2014 (englisch, nach Lockhart – Life of Sir Walter Scott): „It was late in the day ere we reached Dryburgh. Some accident, it was observed, had caused the hearse to halt for several minutes on the summit of the hill at Bemerside – exactly where a prospect of remarkable richness opens, and where Sir Walter had always been accustomed to rein up his horse.“