Sebastian Vollmer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sebastian Vollmer
Vollmerphotocamp.jpg
New England PatriotsNr. 76
Offensive Tackle
Geburtsdatum: 10. Juli 1984
Geburtsort: Düsseldorf, Deutschland
Größe: 2,03 m Gewicht: 143 kg
NFL-Debüt
2009 für die New England Patriots
Karriere
College: Houston
NFL Draft: 2009 / Runde: 2 / Pick: 58
 Teams:
Momentaner Status: Aktiv
Karriere-Highlights und Auszeichnungen
  • AFVD-Spieler-des-Jahres (2009)
Statistiken bei NFL.com
Statistiken bei ESPN.com

Sebastian Georg Vollmer (* 10. Juli 1984 in Düsseldorf, Deutschland) ist ein deutscher American-Football-Spieler. Er spielt seit 2009 für die New England Patriots in der National Football League (NFL). Bei den Düsseldorf Panther spielte er auf allen Positionen der Offensive Line, auf dem College und bei den Patriots als Left und Right Tackle. Momentan ist er neben Markus Kuhn, Björn Werner und Kasim Edebali der einzige deutsche Spieler in der NFL.[1] Sein Spitzname ist Sea Bass (englisch für Wolfsbarsch).[2]

Karriere[Bearbeiten]

Jugend[Bearbeiten]

Vollmer besuchte das Quirinus-Gymnasium Neuss und machte dort 2003 sein Abitur. Als Jugendlicher war Sebastian Vollmer auch ein guter Schwimmer und beim Neusser Schwimmverein in einer Trainingsgruppe mit Thomas Rupprath.[3] Im Alter von 14 Jahren fing er an, American Football zu spielen. Von 1998 bis 2003 spielte Vollmer als Left Tackle bei den Düsseldorf Panther und empfahl sich dort für seine spätere College-Karriere.

College-Karriere[Bearbeiten]

2003 reiste er mit der deutschen Jugendnationalmannschaft in die USA, wo er von den Coaches der University of Houston entdeckt wurde und ihm ein Footballstipendium angeboten wurde. In seinem ersten Jahr in den USA konnte er kaum Englisch sprechen und spielte immer noch als Reserve-Tight-End. In seinem zweiten Jahr wurde er auf die Position des Left Tackle versetzt. 2006 setzte er aufgrund einer Rückenverletzung aus.

Von 2007 bis 2008 war er in Houston 25 Spiele hintereinander Stammspieler. Der Offensive-Line-Trainer dort war Joe Gilbert, der früher an der University of Toledo den späteren Patriot Nick Kaczur trainiert hatte. In seiner letzten Saison, als „Senior“, wurde er als Left Tackle in das First Team All-Conference USA berufen. Vollmer wurde zwar nicht zum NFL Combine eingeladen, stand aber beim Offensive-Line-Trainer der Patriots, Dante Scarnecchia, unter Beobachtung.

NFL-Karriere[Bearbeiten]

Im Frühjahr 2009 wurde er als siebter Offensive Tackle beim NFL Draft in der zweiten Runde an insgesamt 58. Stelle von 256 ausgewählt. Dieser Pick war die erste Auswahl eines Spielers, der das Footballspielen in Deutschland erlernt hatte. Bei den New England Patriots war er als Right Tackle vorgesehen, da es ihm für die linke Seite, die bei einem rechtshändigen Quarterback dessen „blinde Seite“ ist, an Durchschlagskraft fehle.[4]

Sebastian Vollmer im Oktober 2009 in Denver, mit dem klassischen Dress der Patriots

Nach einer Knieverletzung von Matt Light, der in den ersten fünf Spielen den Stammplatz auf der linken Tackle-Position innehatte, rückte Vollmer in die Startformation auf. Das sechste Spiel seiner Mannschaft, die bis dahin eine Bilanz von 3:2 aufwies, fand gegen die sieglosen Tennessee Titans auf schneebedecktem Platz statt, wobei beide Mannschaften zur Feier des 50-jährigen Jubiläums der AFL die Throwback Uniforms im Stil der Gründungszeit trugen. Bei diesem Heimspiel machte Vollmer mehrere wichtige Blocks, unter anderem für einen 45-Yard-Touchdown-Lauf von Laurence Maroney zur Führung im ersten Viertel. Weiterhin schützte er seinen Quarterback Tom Brady effektiv vor dem zweifachen Pro-Bowl-Defensive-End Kyle Vanden Bosch, während Brady mit fünf Touchdown-Pässen im zweiten Viertel einen neuen Rekord aufstellte. Zudem ist das Endergebnis von 59:0 der höchste zu-Null-Sieg seit die NFL mit der AFL im Jahr 1970 fusionierte. Vollmers Leistung wurde als gut angesehen.[5] Auch im siebten Spiel, einem Sieg gegen die Tampa Bay Buccaneers im Londoner Wembley-Stadion, war Vollmer von Beginn an beteiligt. In den folgenden drei Spielen konnte Vollmer als startender Left Tackle dazu beitragen, dass Brady jeweils mindestens 300 Yards Raumgewinn durch Pässe erzielte. In der knappen Niederlage gegen die ungeschlagenen Colts konnte All-Pro Defensive End Dwight Freeney gegen Vollmer erstmals in dieser Saison keinen Sack erzielen. Im Spiel gegen die Jets musste Vollmer zeitweise wegen einer Kopfverletzung[6] das Spielfeld verlassen. Nicht zuletzt weil Gehirnerschütterungen in der NFL in jüngster Zeit kontrovers diskutiert werden, wurde Vollmer vom diesbezüglich schweigsamen Trainer Belichick[7] zwei Wochen auf die Verletztenliste gesetzt, zumal Matt Light wieder in der Lage war, seinen alten Stammplatz zu besetzen. Gegen Saisonende startete Vollmer, nun an Stelle von Nick Kaczur, als Right Tackle. Vollmer wird inzwischen als bester Rookie der Patriots eingestuft[8], zumal er auch Dolphin Joey Porter, der 2008 die meisten Sacks der AFC erzielt hatte, keinen Sack erlaubte. Da die Patriots die AFC East gewonnen haben, empfingen sie in der ersten Play-off-Runde das Wildcard-Team Baltimore Ravens. Vollmer war Starter - als Right Tackle - in seinem ersten Play-off-Spiel. Die Patriots verloren das Spiel am 10. Januar 2010 mit 14:33 Punkten.

Vollmer war Starter in allen 17 Patriots-Spielen der Saison 2010 und wurde von Fachjournalisten in das "2010 Associated Press All-Pro Team" (Zweite Mannschaft[9]) gewählt. Er wird somit zu den vier besten Spielern auf seiner Position gezählt. Für die Auswahlmannschaften, die im Pro Bowl gegeneinander spielen, wurde er nicht berücksichtigt, da dort auch Fans stimmberechtigt sind, und Vollmer noch relativ unbekannt ist.[10][11]

Vor dem ersten Spiel der Saison 2011 gegen Miami wurde Vollmer mit Rückenproblemen als verletzt[12] gemeldet. Neuling Nate Solder ersetzte ihn auf der Position des Right Tackles und musste einen QB Sack zulassen. Obwohl auch noch Center Dan Koppen mit gebrochenem Fußgelenk ausschied arbeitete die ersatzgeschwächte Angriffslinie so gut, dass Tom Brady 517 Yards Raumgewinn nur durch Pässe erzielen konnte, die fünftbeste Leistung aller Zeiten in der NFL. Beim Heimsieg gegen San Diego spielte Vollmer wieder, wobei die Aufstellung der O-Line ständig gewechselt wurde, und Vollmers Rückenprobleme noch nicht auskuriert waren[13], weswegen er wieder als verletzt gemeldet wurde. Nach dem spielfreien Wochenende konnte Vollmer wieder mittrainieren. Am achten Spieltag Ende Oktober in Pittsburg startete Solder noch als Right Tackle, wechselte sich aber mit Vollmer ab. Beide konnten QB-Sacks durch LaMarr Woodley nicht verhindern. Am 5. Februar 2012 unterlag er mit den New England Patriots im Super Bowl XLVI den New York Giants.

Die Saison 2013 war für Vollmer früh beendet, da er sich im Match gegen die Miami Dolphins das Bein brach und den Rest der Saison ausfiel.

Erfolge[Bearbeiten]

  • 2013 Teilnahme am AFC Championship Game
  • 2012 Teilnahme am Super Bowl XLVI
  • 2010 Associated Press All-Pro Team (Zweite Mannschaft)
  • 2010 NFL Playoffs
  • 2009/2010 AFC East winner
  • 2008 All-Conference USA – First Team
  • 2003 Teilnehmer bei der Global Junior Championships
  • Jugend-Europaauswahl[3]
  • 2003 GFLJ Champion
  • 2002 GFLJ Champion

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Markus Kuhn zweiter deutscher NFL Spieler
  2. Interview mit Vollmer
  3. a b American Football: Sebastian Vollmer in Europa-Auswahl – An dem Hünen kommt keiner vorbei. In: Neuss-Grevenbroicher Zeitung-Online. 15. Januar 2003. Abgerufen am 27. April 2009.
  4. Vollmer: „Meine Gebete wurden erhört“. In: Spox.com. 27. April 2009. Abgerufen am 27. April 2009.
  5. Ein Loch ist gut gestopft (englischsprachig). In: Boston.com. 18. Oktober 2009. Abgerufen am 19. Oktober 2009.
  6. http://fantasyfootball.usatoday.com/content/player.asp?sport=NFL&id=5313
  7. http://www.sportingnews.com/blog/The_Trenches/entry/view/45427/belichick_mum_on_sebastian_vollmers_head_injury
  8. http://espn.go.com/blog/afceast/post/_/id/8123/afc-east-draft-rewind
  9. http://www.nfl.com/news/story/09000d5d81de390c/article/brady-afc-players-dominate-selections-on-ap-allpro-team
  10. http://espn.go.com/nfl/story/_/id/6832908/new-england-patriots-ot-sebastian-vollmer-best-lineman-never-heard-of
  11. Postcard from camp: Patriots (Version vom 26. Januar 2012 im Internet Archive)
  12. http://blog.patriots.com/2011/09/11/vollmer-among-pats-downgraded-to-out/
  13. http://www.ftd.de/sport/sportmix/us/:nfl-vollmer-verletzung-daempft-patriots-party/60105839.html (Version vom 8. Februar 2012 im Internet Archive)Vorlage:Webarchiv/Wartung/Linktext_fehlt

Weblinks[Bearbeiten]