Seekröten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seekröten
Chaunacops coloratus

Chaunacops coloratus

Systematik
Acanthomorphata
Stachelflosser (Euacanthomorphacea)
Barschverwandte (Percomorphaceae)
Ordnung: Armflosser (Lophiiformes)
Unterordnung: Chaunacoidei
Familie: Seekröten
Wissenschaftlicher Name
Chaunacidae
Regan, 1912

Die Seekröten (Chaunacidae) sind eine Familie aus der Ordnung der Armflosser (Lophiiformes). Sie leben im Atlantik, Pazifik und Indischen Ozean über den Kontinentalabhängen.

Merkmale[Bearbeiten]

Die Tiere haben einen weichen Körper mit kleinen, stachligen Schuppen. Das große Maul ist aufwärts gerichtet. Die Zähne sind klein. Der erste Strahl der Rückenflosse ist zur „Angel“ (Illicium) umgebildet, weitere Hartstrahlen sind nicht vorhanden. Die Afterflosse hat fünf bis sieben Weichstrahlen. Die kleinen, ovalen Kiemenöffnungen liegen hinter dem Bauchflossenansatz.

Seekröten sind pink bis tief orangerot gefärbt. Die Fische werden 7 bis 40 Zentimeter lang. Es gibt 21 Arten in zwei Gattungen. Die Gattung Chaunax lebt in Tiefen von 100 bis 600 Metern. Chaunacops lebt unterhalb von 1000 Metern.

Arten[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Seekröten – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien