Serra da Mesa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Serra da Mesa
Stausee Lago de Serra da Mesa
Stausee Lago de Serra da Mesa
Lage: Goiás, Brasilien
Zuflüsse: Rio Tocantins
Abflüsse: Rio Tocantins
Größere Orte in der Nähe: Município de Minaçu
Serra da Mesa (Brasilien)
Serra da Mesa
Koordinaten 13° 49′ 0″ S, 48° 18′ 0″ W-13.816666666667-48.3Koordinaten: 13° 49′ 0″ S, 48° 18′ 0″ W
Daten zum Bauwerk
Bauzeit: bis 1998
Höhe über Gründungssohle: 154 m
Bauwerksvolumen: 12,7 Mio m³
Kronenlänge: 1544 m
Kraftwerksleistung: 1275 MW
Daten zum Stausee
Höhenlage (bei Stauziel) 460 m
Wasseroberfläche 1784 km²dep1
Speicherraum 54.400 Mio. m³
Bemessungshochwasser: 14.750 m³/s

Der Stausee Serra da Mesa (portugiesisch Lago de Serra da Mesa) liegt in der Gemeinde Minaçu im Norden des brasilianischen Bundesstaates Goiás. Er wird durch eine Talsperre, die den Rio Tocantins aufstaut, gebildet. Der Stausee ist bzgl. der Fläche von rund 1.784[1] (bzw. 1.794)[2] km² der fünftgrößte und bzgl. des Volumens von 54,4 Mrd. m³ der größte Stausee Brasiliens.[1]

Im Stausee wird auch Fischzucht betrieben. Die Regierung schätzt, dass Serra da Mesa jährlich 34.000 Tonnen Fisch produzieren könnte. Der Bundesstaat Goiás möchte die jährliche Produktion von Fisch auf insgesamt 297.000 Tonnen steigern, was dem mehr als 15-fachen der gegenwärtigen Menge von 18.700 Tonnen entspricht. Es werden Fische wie Tilápia, Tambaqui, Pirapitinga, Lambari, Pirarucu, Pirarara und Jurupensém gezüchtet.[3] Gegenwärtig (Stand September 2013) gibt es 22 Fischfarmen am Stausee.[4]

Kraftwerk[Bearbeiten]

Hauptartikel: Kraftwerk Serra da Mesa

Das Absperrbauwerk ist ein 154 m hoher Staudamm aus Erd- und Felsschüttmaterial. Das Wasserkraftwerk hat eine Nennleistung von 1.275 MW (3-mal 425 MW) und wird von Furnas Centrais Elétricas betrieben.[2]

Siehe auch:

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Dr. Marcelo Pompêo: MAIORES REPRESAS BRASILEIRAS. Universidade de São Paulo, abgerufen am 11. Oktober 2014 (portugiesisch).
  2. a b Serra da Mesa Hydroelectric Plant. Furnas Centrais Elétricas, abgerufen am 11. Oktober 2014 (englisch).
  3. Serra da Mesa marca novo tempo para piscicultura de Goiás. Portal Brasil, 26. Mai 2014, abgerufen am 12. Oktober 2014 (portugiesisch).
  4. Aquaculture Sites Up for Sale in Serra da Mesa and Canabrava. The Fish Site, 11. September 2013, abgerufen am 11. Oktober 2014 (englisch).