Shaniwarwada

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Shaniwarwada

Shaniwarwada (Marathi: शनिवार वाडा, Śanivār vāḍā) ist eine historische Festung und zugleich ehemaliger Regierungssitz der Peshwa in Pune, Indien. 1828 zerstörte ein Feuer, das aus einer ungeklärten Ursache entstand, große Teile des Shaniwarwadas.

Bedeutung[Bearbeiten]

Eine Halle des Shaniwarwadas

Shaniwar ist Marathi und bedeutet einerseits Samstag, andererseits ist Shaniwar ein Stadtteil von Pune, in dem sich die Shaniwarwada befindet. Wada ist ebenfalls Marathi und bedeutet so viel wie Häuserkomplex.

Geschichte[Bearbeiten]

Errichtung[Bearbeiten]

Am Samstag (Shaniwar), den 10. Januar 1730, setzte Bajirao den Grundstein für die Errichtung, indem er eine Handvoll Erde an die Stelle legte, wo später die Shaniwarwada erbaut werden sollte. Die Materialien für den Bau wurden zum einen aus Junnar, zum anderen aus Chinchwad und Jejuri besorgt. So holte man Teak aus Junnar und Kalk und Stein aus Chinchwad und Jejuri. 1732 wurde die Festung nach einer Bauzeit von zwei Jahren fertiggestellt und am 22. Januar 1732 mit einer hinduistischen Eröffnungszeremonie eingeweiht. In den nächsten 60 Jahren ergänzten die regierenden Peshwas den Komplex soweit, dass er am Ende sieben Stockwerke hoch war. Die Gesamtkosten für den Bau beliefen sich insgesamt auf 16.110 Rupien.[1]

Eine der Anlagen des Shaniwarwadas
Das Haupttor in Richtung Norden: Delhi Darvaja

Shaniwarwada als Palast[Bearbeiten]

Seit der Errichtung im Jahr 1732 wurde die Shaniwarwada von der Peshwa-Familie als Regierungssitz genutzt, bis ins Jahr 1818, als die Briten eintrafen und die Regierungszeit der Peshwa endete.

Beschreibung[Bearbeiten]

Tore[Bearbeiten]

Die Shaniwarwada hatte fünf Tore:

  • Delhi Darvaja (Nord- und Haupttor, liegt in Richtung Delhi)
  • Mastani Darvaja (Nordtor)
  • Ganesh Darvaja (Osttor)
  • Khidki Darvaja (Osttor)
  • Jambhul Darvaja (Südtor)

Heute[Bearbeiten]

Heutzutage ist die Shaniwarwada ein beliebtes Touristenziel.

Galerie[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Shaniwarwada

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Shaniwarwada – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

18.51916666666773.855277777778Koordinaten: 18° 31′ 9″ N, 73° 51′ 19″ O