Skandinavisk Aero Industri

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SAI KZ IV Danish Air Show 2014

Die Skandinavisk Aero Industri A/S (SAI) war ein dänischer Hersteller von Flugzeugen. Die Firma existierte von 1937 bis 1954. Der Firmensitz befand sich zunächst in Kastrup. Besitzer waren der Ingenieur Karl Gustav Zeuthen und der Konstrukteur Viggo Kramme. Die Produktion begann mit der SAI KZ-1. Die weitere Entwicklung wurde durch den Zweiten Weltkrieg behindert. 1947 wurde das junge Unternehmen durch eine Feuersbrunst auf dem Werksgelände schwer getroffen, bei der 22 bereits zur Auslieferung bereite SAI KZ-7 den Flammen zum Opfer fielen.

Die Flugzeuge dieses Herstellers erreichten zumindest in Dänemark eine gewisse Verbreitung. Es wurden etwa 200 Stück aller Typen hergestellt. Eine Sammlung aller SAI Modelle befindet sich im Dansk Veteranflysamling in Skjern, Dänemark.

Liste[Bearbeiten]

Typ Erstflug gebaute Anzahl
KZ I 1937 1
KZ II Kupé 1937 14
KZ II Sport 1938 16
KZ II Træner 1946 15
KZ III 1944 64
KZ IV 1944 2
KZ VII 1946 56
KZ VIII 1949 1
KZ IX "Ellehammer" 1950 1
KZ X 1951 12
KZ G-I 1943 1 Prototyp

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Skandinavisk Aero Industri – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien