Skate-Klasse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
USS Swordfish, die zweite Einheit der Klasse
USS Swordfish, zweite Einheit der Klasse
Klassendetails USN Jack
U-Boot-Typ: Jagd-U-Boot
Anzahl Einheiten: 4 gebaut, 0 in Dienst
Dienstzeit: 1957 bis 1989
Technische Daten
Länge: 81,5 m
Breite: 7,6 m
Tiefgang: 6,5 Meter
Verdrängung: 2850 ts getaucht
Antrieb: Ein Druckwasserreaktor
Geschwindigkeit: 18 Knoten aufgetaucht, 22 kn getaucht
Besatzung: 87
Bewaffnung: vier 533-mm-Torpedorohre im Bug
2 533-mm-Torpedorohre im Heck

Die Skate-Klasse war der erste Serienbau von Atom-U-Booten der United States Navy. Die Klasse bestand aus vier Booten, die alle in den 1980er Jahren außer Dienst gestellt wurden.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte[Bearbeiten]

Die erste Einheit der Klasse wurde am 21. Juli 1955 von General Dynamics Corporation Electric Boat Co. Division in Groton, Kalifornien auf Kiel gelegt, die letzte Einheit am 20. Juni 1956. Bis zur Indienststellung vergingen bei den ersten drei Einheiten jeweils rund zweieinhalb Jahre, bei der vierten ein Jahr länger. Bauwerft war die Portsmouth Naval Shipyard für zwei Einheiten und Electric Boat und die Mare Island Naval Shipyard für jeweils ein U-Boot.

Die Klasse war, nach den Prototypen USS Nautilus (SSN-571) und USS Seawolf (SSN-575) die erste Klasse von Serienbauten. Die vier Boote blieben von Ende der 1950er Jahre bis in die 1980er Jahre hinein in Dienst.

Technik[Bearbeiten]

Die Boote der Skate-Klasse waren rund 81,5 Meter lang und 7,6 Meter breit. Ihre Verdrängung lag getaucht bei 2850 ts. Der Rumpf war noch in der historischen Bauweise gefertigt, wie sie im Zweiten Weltkrieg Verwendung fand, nicht in der hydrodynamisch optimierten Tropfenform, wie sie bei späteren Klassen eingeführt wurde.

Die ersten beiden Einheiten der Klasse erhielten einen Druckwasserreaktor vom Typ S3W, die letzten beiden einen S4W. Allerdings wurden im Laufe der Jahre alle Reaktoren auf den moderneren Typ S5W aufgewertet. Das S steht jeweils für die Gattung, hier submarine, die Zahl gibt die Reaktorgeneration an, das W markiert den Hersteller, in diesem Fall jeweils die Westinghouse Electric Corporation. Der Reaktor trieb zwei Wellen an, die das Boot getaucht auf bis zu 22 Knoten beschleunigen konnten.

Die Bewaffnung bestand aus vier 533 Millimeter großen Torpedorohren im Bug und zwei nach hinten gerichteten im Heck.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Skate-Klasse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien