Skiapoden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Darstellung in der Schedelschen Weltchronik (1493)

Skiapoden (Schattenfüßler, von altgr. σκιας (Schatten) und πους (Fuß)) sind Fabelwesen von menschlicher Gestalt, aber mit nur einem Bein. Mit diesem sollen sie blitzschnell laufen können. Ihren riesigen Fuß halten sie beim Liegen als Sonnenschutz über sich.

Skiapoden wurden unter anderem von Hekataios von Milet erwähnt; demnach lebten sie in Libyen. Auch Plinius der Ältere (Naturalis historia 7, 2) und Ktesias von Knidos gingen in ihren Werken von der Existenz der Skiapoden aus, siedelten sie aber in Indien an. Auch Augustinus erwähnt ihre Existenz in De Civitate Dei. Sie wurden in literarischen Werken bis zum 16. Jahrhundert immer wieder erwähnt. In der jüngeren Literatur treten sie selten in phantastischen Romanen auf, so in C. S. LewisDie Reise auf der Morgenröte und in Umberto Ecos Baudolino.

Trivia[Bearbeiten]

Ein Skiapod ist in der Reihe Monster in My Pocket Figur #94.