Slow Burn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschäftigt sich mit dem Spielfilm Slow Burn von 2000, für das gleichnamige Komik-Stilmittel von Laurel und Hardy siehe Laurel und Hardy - Stilmittel
Filmdaten
Deutscher Titel Slow Burn
Originaltitel Slow Burn
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2000
Länge 93 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Stab
Regie Christian Ford
Drehbuch Christian Ford, Roger Soffer
Produktion Kate Driver, Roger Soffer, Robert Swanson
Musik Anthony Marinelli
Kamera Mark Vicente
Schnitt Jack Hofstra, Troy Takaki
Besetzung

Slow Burn ist ein US-amerikanischer Thriller, gedreht 2000 von Christian Ford.

Handlung[Bearbeiten]

Ein Ehepaar und dessen kleine Tochter Trina leben in einem Wüstenort im Norden von Mexiko. Die Eltern suchen einen vor Jahrzehnten verschollenen Familienschatz, bestehend aus Diamanten. Sie sterben unter ungeklärten Umständen. Später gezeigte Rückblenden veranschaulichen, dass Trinas Mutter ihre Familie verlassen wollte.

Jahre später sucht die inzwischen erwachsene Trina weiterhin nach dem Schatz, obwohl ihr Freund Frank Norris ihr den Ratschlag gibt, damit aufzuhören. Zwei flüchtige Häftlinge, Marcus und Duster, hören vom Schatz und wollen ihn ebenfalls finden, was auch zufällig gelingt.

Während die Häftlinge die Staatsgrenze überschreiten wollen, versucht Trina die Übernahme des Schatzes. Sie stirbt in der Wüste, an einen Toten gefesselt.

Kritiken[Bearbeiten]

  • Diane Selkirk schrieb im Apollo Guide, die Handlung sei interessant und beinhalte Elemente, die einmalig seien. Der Film könne sich jedoch nicht entscheiden, ob er auf visuelle Schönheit setzen oder Actionthriller sein wolle. Es sei schwer, beides zu kombinieren, was Three Kings geschafft habe, aber dieser Film – weniger. [1]
  • Rotten Tomatoes: Der Film sei ein psychologischer Thriller. [2]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Produktion[Bearbeiten]

Das Budget des Streifens wird auf 10 Millionen US-Dollar geschätzt.

Filmkritiken[Bearbeiten]

  1. Diane Selkirk im Apollo Guide
  2. Rotten Tomatoes

Weblinks[Bearbeiten]