SoaML

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

SoaML (Service oriented architecture Modeling Language) ist eine Open Source Spezifikation von OMG zur Beschreibung eines erweiterten UML-Profils für die Modellierung von SOA-Diensten.

Der Schwerpunkt von SoaML liegt auf der Beschreibung von möglichst wiederverwendbaren Diensten aus der geschäftlichen und architektonischen Sicht. Zu den elementaren Konzepten der Sprache gehören folgende Stereotype:

  • Participant (mitwirkende Komponenten, die an Service Ports Dienste bereitstellen und/oder Dienste nutzen → bidirektionale Dienste)
  • ServiceInterface (Schnittstellendefinition der bereitgestellten bzw. genutzten Dienste)
  • ServiceContract (Definition von Vertragsbedingungen, Rollen und der Choreographie für die interagierenden Participants)
  • ServicesArchitecture (Beschreibung der Zusammenarbeit mehrerer Participants mit ihren zu erfüllenden Service-Verträgen)
  • ServiceCapability (Aufstellung von Diensten in Abhängigkeit ihrer Leistungen)

Weblinks[Bearbeiten]