Somali National Alliance

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Somali National Alliance (Somalische Nationale Allianz; abgekürzt SNA) war eine Allianz von Kriegsparteien im somalischen Bürgerkrieg, die im Juli 1992 unter der Führung von Mohammed Farah Aidid gebildet worden war. Sie bestand aus dem von Aidid geführten Teil des United Somali Congress, dem Somali Patriotic Movement unter Siad Hersi, Osman Ali Ato und weiteren im Süden Somalias kämpfenden Parteien. Die SNA stellte sich gegen die ausländische humanitäre Intervention UNOSOM/UNITAF und wurde zum Bollwerk des bewaffneten Widerstandes gegen die UNOSOM II. Etwa 2.000–4.000 SNA-Kämpfer waren in der Schlacht von Mogadischu beteiligt.

Nach dem Tod Mohammed Farah Aidids 1996 wurde dessen Sohn Hussein Mohammed Farah zum Anführer der SNA. Die SNA bildete den Kern des 2001 gegründeten Somali Reconciliation and Restoration Council SRRC.