Stephen Singer-Brewster

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Entdeckte Asteroiden: 6
(4555) 1987 QL 24. August 1987
(5253) 1985 XB 15. Dezember 1985
(15700) 1987 QD 24. August 1987
(24655) 1987 QH 25. August 1987
(26817) 1987 QB 25. August 1987
(26818) 1987 QM 25. August 1987

Stephen C. Singer-Brewster (auch Stephen C. Brewster) (* 1945) ist ein US-amerikanischer Astronom.

Er nahm zwischen 1985 und 1988 als Beobachter und Astrometer unter der Leitung von Eleanor Helin an der Planet-Crossing Asteroid Survey teil. Dabei entdeckte er insgesamt sechs Asteroiden[1] sowie den periodischen Kometen 105P/Singer Brewster.[2]

Er war seit 1983 aktives Mitglied des Stony Ridge-Observatoriums und gehörte dort dem Vorstand an. Bis zu seiner Pensionierung im Jahre 2003 arbeitete er an mehreren Projekten des Jet Propulsion Laboratory, zuletzt am Europa Orbiter, einer geplanten Erkundungsmission zum Jupitermond Europa.

Der Asteroid (10315) Brewster wurde nach ihm benannt.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Harvard-Liste der Kleinplaneten Entdecker
  2. JPL Small-Body Database Browser: 105P/Singer Brewster. Februar 2011. Abgerufen am 3. Mai 2011.
  3. Lutz D. Schmadel, International Astronomical Union Dictionary of minor planet names. Springer, 2003, ISBN 978-3-540-00238-3, S. 352 ff. (Zugriff am 16 Juni 2011).