Stimmtausch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Stimmtausch ist ein Begriff aus der Musik, der vor allem in der Kontrapunktlehre eine Rolle spielt. Er bezeichnet den Wechsel eines Themas in eine andere Stimme, beispielsweise von der Oberstimme in die Unterstimme. Der Stimmentausch tritt besonders in den für den Barock typischen Gattungen wie Invention, Kanon und Fuge auf. Allerdings ist er auch in der Klassik oder Romantik ein beliebtes Verarbeitungsmittel gewesen.

Eine weitere Bezeichnung, die unmittelbar damit zusammenhängt, ist die Imitation.