Glatt (Neckar)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Stockerbach)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Glatt
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Der Fluss Glatt in der Ortschaft Glatt, links Nebengebäude des Wasserschlosses Glatt

Der Fluss Glatt in der Ortschaft Glatt, links Nebengebäude des Wasserschlosses Glatt

Daten
Gewässerkennzahl DE: 23812
Lage Baden-Württemberg, Deutschland
Flusssystem Rhein
Abfluss über Neckar → Rhein → Nordsee
Beginn Zusammenfluss von Ettenbach, Stockerbach und Kübelbach in der Nähe des Ortes Aach
48° 28′ 7″ N, 8° 28′ 38″ O48.4686578.477231572
Quellhöhe 572 mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung Bei Neckarhausen (Stadtteil von Horb am Neckar) in den Neckar48.3966666666678.6458333333333404Koordinaten: 48° 23′ 48″ N, 8° 38′ 45″ O
48° 23′ 48″ N, 8° 38′ 45″ O48.3966666666678.6458333333333404
Mündungshöhe 404 mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied 168 m
Länge 37 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Einzugsgebiet 229 km²[1]
Abfluss am Pegel Hopfau[2]
AEo: 201 km²
Lage: 6,6 km oberhalb der Mündung
NNQ (23.08.1935)
MNQ 1929/2009
MQ 1929/2009
Mq 1929/2009
MHQ 1929/2009
HHQ (29.12.1947)
177 l/s
645 l/s
4,09 m³/s
20,3 l/s km²
84,5 m³/s
232 m³/s
Rechte Nebenflüsse Heimbach

Die Glatt ist ein linker Nebenfluss des Neckars am Ostrand des Schwarzwalds in Baden-Württemberg.

Name[Bearbeiten]

Der Gewässername leitet sich vom Althochdeutschen „glat“ bzw. „glad“ ab und bedeutet u.a. „klar, glänzend, rein“.

Verlauf[Bearbeiten]

Die Glatt bei der Ortschaft Glatt flussabwärts am Ortsrand
Mündung der von links kommenden Glatt in den Neckar bei Neckarhausen

Die Glatt entsteht in der Nähe des Ortes Aach, einem Stadtteil von Dornstetten. Hier fließen die drei Quellflüsse Ettenbach, Stockerbach und Kübelbach zusammen und bringen die Glatt zu Weg. Dabei fließt die Glatt zunächst in südliche Richtung, wobei sie zwischen Neuneck und Leinstetten ein sehr enges Tal bildet. Bei Bettenhausen wendet sich die Glatt nach Osten, um bei Neckarhausen (Stadtteil von Horb am Neckar) in den Neckar zu münden.

Orte[Bearbeiten]

Auf ihrem 37 km langen Weg durchquert bzw. streift die Glatt folgende Orte:

Nebenflüsse[Bearbeiten]

Die Nebenflüsse sind mit Ausnahme des Heimbachs, einem rechten Nebenfluss, der bei Leinstetten in die Glatt mündet, alle unter 10 km.

  • Stockerbach (rechts), 7,9 km
  • Ettenbach (rechts), 4,4 km
  • Schorrengraben (rechts)
  • Mühlebach (links)
  • Bürgenbach (links)
  • Lauter (rechts), 10,0 km
  • Schlappbach (links)
  • Tälesbach (links)
  • Lippbach (rechts)
  • Heimbach (rechts), 23,9 km
  • Zitzmannsbrunnenbach (rechts), 4,1 km
  • Nießler Bach (links)
  • Dobelbach (Tobelbach) (rechts), 4,6 km
  • Wiesenbächle (links)
  • Talerbrunnen (links)
  • Tälebach (rechts)

Einzugsgebiet[Bearbeiten]

Das Einzugsgebiet der Glatt, welches von Freudenstadt bis Fluorn-Winzeln reicht, wird von Nagold im Norden, Neckar im Osten, Eschach im Süden und Kinzig im Süden begrenzt. Es hat die Größe von 186 km².

Infrastruktur[Bearbeiten]

Verkehrsmäßig wird das Tal der Glatt durch die L 409 (von Aach bis Hopfau) und die K 5508 (von Hopfau bis Glatt) erschlossen. Zwischen Hopfau und Glatt besteht ein gut ausgebauter Radweg, der einen Teil des Drei-Täler-Radwegs Neckar-Glatt-Kinzig bildet.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg: Ausbaupotenzial der Wasserkraft bis 1.000 KW im Einzugsgebiet des Neckars unter Berücksichtigung ökologischer Bewirtschaftungsziele (PDF; 2,0 MB), 2011, S.9
  2. Deutsches Gewässerkundliches Jahrbuch Rheingebiet, Teil I 2009. Landesamt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Würtemberg, 2011, S. 109, abgerufen am 26. Januar 2013 (PDF, deutsch, 1,85 MB).