Strömsundbrücke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

63.84972222222215.546111111111Koordinaten: 63° 50′ 59″ N, 15° 32′ 46″ O

f1

Strömsundbrücke
Strömsundbrücke
Strömsundsbron
Offizieller Name Strömsundsbron
Nutzung Straßenbrücke
Überführt

Europastraße 45

Querung von

Faxälven

Ort Strömsund
Konstruktion Schrägseilbrücke
Gesamtlänge 332 m
Längste Stützweite 182 m
Fertigstellung 1956
Planer Franz Dischinger
Lage
Strömsundbrücke (Schweden)
Strömsundbrücke

Die Strömsundbrücke (schwedisch Strömsundsbron) ist eine zweispurige Straßenbrücke mit zwei breiten Gehwegen und verbindet Strömsund mit Näsviken in Jämtland, Schweden. Über die Brücke führt die Europastraße 45.

Die von Franz Dischinger entworfene Schrägseilbrücke gilt als die erste große Schrägseilbrücke der Welt. Sie wurde in den Jahren 1953 bis 1955 von Skanska (Betonfundamente) und der Demag (Stahlkonstruktion) gebaut und 1956 eingeweiht.

Sie hat eine Hauptspannweite von 182 Metern, eine Gesamtlänge von 332 Metern und eine büschelförmige Anordnung der Schrägseile. Ihr 14,30 m breites Brückendeck besteht aus einem flachen, 3,25 m hohen Stahlhohlkasten, auf dem eine durch Dehnungsfugen unterbrochene Betonfahrbahndecke liegt. Die beiden 28 m hohen Pylone aus genieteten Stahlblechen bilden sich nach oben leicht verjüngende Rahmen, auf deren Spitzen die Gehäuse für die Kabelsättel montiert sind. Von weitem gesehen scheinen in jedem Segment jeweils nur zwei Kabel schräg zu dem Brückendeck gespannt zu sein, tatsächlich sind jeweils vier Seile mit Abstandhaltern dicht nebeneinander angeordnet.


Stromsundbréck.jpg