Ufer-Ampfer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Strand-Ampfer)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ufer-Ampfer
RumexMaritimus.jpg

Ufer-Ampfer (Rumex maritimus)

Systematik
Eudikotyledonen
Kerneudikotyledonen
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Knöterichgewächse (Polygonaceae)
Gattung: Ampfer (Rumex)
Art: Ufer-Ampfer
Wissenschaftlicher Name
Rumex maritimus
L.

Der Ufer-Ampfer oder Strand-Ampfer (Rumex maritimus) ist eine Pflanzenart aus der Gattung Ampfer (Rumex) in der Familie der Knöterichgewächse (Polygonaceae).

Beschreibung[Bearbeiten]

Der Ufer-Ampfer ist eine krautige Pflanze, die eine Wuchshöhe von 10 bis 60 cm erreicht und zur Fruchtreife goldgelb bis bräunlich gefärbt ist.

Er blüht zwischen Juli und September. Die Blütenstände sind meist dicht gebaut. Die Blüten selbst bestehen aus sechs Perigonblättern, die Staubbeutel sind 0,4 bis 0,6 mm lang, es sind drei Narben vorhanden.

Die Früchte sind dreikantig, nicht geflügelt und stehen an dünnen, fadenförmigen Fruchtstielen. Sie werden zur Fruchtreife von den Valven vollständig eingehüllt. Die Valven sind goldbraun gefärbt, 2,5 bis 3 (selten bis 3,5) mm lang und eiförmig-dreieckig geformt. An beiden Seiten der Valven stehen zwei (selten drei) borstenartige Zähne, diese sind länger als die Breite der Valven. Nach vor sind die Valven spitz. Die Schwielen sind schmal und vorne zugespitzt.

Vorkommen[Bearbeiten]

Er ist an sehr feuchten, teils überschwemmten Standorten wie Ufern von Gewässern oder wechselfeuchten Ruderalstellen häufig zu finden. Er ist nicht nur in Deutschland verbreitet, sondern wächst auch zirkumpolar.

Literatur[Bearbeiten]

  •  Eckehart J. Jäger, Klaus Werner (Hrsg.): Exkursionsflora von Deutschland. Begründet von Werner Rothmaler. 10., bearbeitete Auflage. Band 4: Gefäßpflanzen: Kritischer Band, Elsevier, Spektrum Akademischer Verlag, München/Heidelberg 2005, ISBN 3-8274-1496-2.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ufer-Ampfer – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien