Suchscheinwerfer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zwei ausgestellte Suchscheinwerfer aus dem Zweiten Weltkrieg
Englische 24-Zoll-Suchscheinwerfer im Einsatz

Suchscheinwerfer sind mit besonders leuchtstarken Lampen ausgestattete Scheinwerfer, die zivil und militärisch Anwendung finden. Der zivile Einsatz von Suchscheinwerfern findet meist bei Zoll oder Küstenwache statt, wo sie zum Aufspüren z. B. von Schmugglern oder in Seenot geratenen Personen verwendet werden.

Weit bekannter ist der Einsatz der Suchscheinwerfer im militärischen Bereich. Von Artillerie und Marine gern benutzt, wird der Suchscheinwerfer als probates Mittel zum Aufspüren von feindlichen Flugzeugen oder Luftschiffen genutzt. Zumeist sind sie an die Flak-Einheiten gekoppelt. Umgekehrt haben bzw. hatten einige Militärflugzeuge Suchscheinwerfer, z.B. um aufgetauchte U-Boote auch bei Dämmerung bzw. Dunkelheit sehen (und angreifen) zu können. Siehe Leigh light und Turbinlite.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Suchscheinwerfer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien