Sunday Creek

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sunday Creek
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Der Sunday Creek bei Glouster, Ohio

Der Sunday Creek bei Glouster, Ohio

Daten
Gewässerkennzahl US1077000
Lage südöstlicher Bundesstaat Ohio USA
Flusssystem Mississippi River
Abfluss über Hocking River → Ohio River → Mississippi River → Golf von Mexiko
Ursprung Rund 8 km nördlich von Corning im Perry County,OH
39° 40′ 28″ N, 82° 5′ 38″ W39.6745134-82.0937768312
Quellhöhe 312 m[1]
Mündung Hocking River, 1 km südöstlich von Chauncy im Athens County,OH39.391535-82.122982194Koordinaten: 39° 23′ 30″ N, 82° 7′ 23″ W
39° 23′ 30″ N, 82° 7′ 23″ W39.391535-82.122982194
Mündungshöhe 194 m[1]
Höhenunterschied 118 m
Länge 43,8 km[2]
Einzugsgebiet 360 km²[2]
Linke Nebenflüsse East Branch Sunday Creek
Rechte Nebenflüsse West Branch Sunday Creek

Der Sunday Creek ist ein 43,8 km langer linker Nebenfluss der Hocking River im südöstlichen US-Bundesstaat Ohio. Der Abfluss erfolgt über den Hocking River, Ohio River und Mississippi River in den Golf von Mexiko. Der Legende zufolge benannten europäische Einwanderer den Fluss nach dem Wochentag, an dem sie ihn entdeckten. Der Sunday Creek gehört zum Flusssystem des Mississippi River und entwässert ein Gebiet von 360 km². Der Fluss entspringt rund 8 km nördlich der Ortschaft Corning im Perry County, fließt generell in südlicher Richtung in das nördliche Athens County und mündet bei Chauncy in den Hocking River. Die wichtigsten Nebenflüsse sind der 25 km lange East Branch Sunday Creek und der 22,5 km lange West Branch Sunday Creek. Der East Fork Sunday Creek wurde vom U.S. Army Corps of Engineers 1950 zum Burr Oak Lake aufgestaut und der Burr Oak State Park eingerichtet.[3]

Der intensive Kohleabbau im Einzugsgebiet des Sunday Rivers führte zu irreparablen Umweltschäden. Die ersten Kohlebergwerke entstanden um 1860 und wurden 1991 stillgelegt. Der Kohletagebau begann nach dem Zweiten Weltkrieg und endete in den 1970er Jahren. Die Kohleförderung im Einzugsgebiet des Monday Creeks wurde von der Ohio Environmental Protection Agency (EPA) (Ohio-Umweltschutzbehörde) hauptsächlich für die Verschmutzung des Flusses verantwortlich gemacht, da sie einen hohen Anteil an Phosphor freisetzte. Die Behörde stellte fest, dass der Sunday Creek unwiederbringlich in dem Umfang verändert wurde, dass kein nennenwertes Leben im Wasser existieren kann[4] aufgrund der erheblichen Verschmutzung durch Acid Mine Drainage. Die Sunday Creek Watershed Group wurde 2004 gegründet, um die Wasserqualität im Sunday Creek nachhaltig zu verbessern.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Google Earth Höhenlage für GNIS-Koordinaten, abgerufen am 25. Juli 2010.
  2. a b Sunday Creek im Geographic Names Information System des United States Geological Survey, abgerufen am 25. Juli 2010
  3. Sunday Creek Watershed, abgerufen am 25. Juli, 2010
  4. Environmental Protection Agency - Sunday Creek, abgerufen am 25. Juli, 2010
  5. Sunday Creek Watershed Group, abgerufen am 25. Juli, 2010

Weblinks[Bearbeiten]