Swiss Funds & Asset Management Association

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Swiss Funds Association)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo SFAMA

Die Swiss Funds & Asset Management Association (SFAMA, bis zum 30. Juni 2013 Swiss Funds Association SFA) ist eine Branchenorganisation der Schweizer Fonds- und Asset-Management-Wirtschaft.

Geschichte[Bearbeiten]

Die SFAMA wurde 1992 mit Sitz in Basel gegründet. Ihr Mitgliederkreis umfasst schweizerische Fondsleitungen, Vertreter ausländischer kollektiver Kapitalanlagen und Asset Manager kollektiver Kapitalanlagen. Diese decken mehr als 95 % des in der Schweiz vertriebenen Fondsvermögens ab. Die SFAMA ist aktives Mitglied der europäischen Investmentvereinigung European Fund and Asset Management Association (EFAMA) in Brüssel und der weltweit tätigen International Investment Funds Association (IIFA) in Montreal.

Ziele und Strategie[Bearbeiten]

Die SFAMA vertritt die Interessen ihrer Mitglieder im In- und Ausland. Sie setzt sich ein für die Rahmenbedingungen in der Produktion, dem Asset Management und dem Vertrieb kollektiver Kapitalanlagen.[1] Die SFAMA fördert das Ansehen der Branche sowie das Vertrauen in kollektive Kapitalanlagen. Gegenüber Behörden, Verbänden, der Politik, den Medien und der Öffentlichkeit positioniert sie sich als Gesprächspartner.[2]

Mitglieder[Bearbeiten]

Die SFAMA steht allen Fondsleitungen, Vertretern ausländischer kollektiver Kapitalanlagen und Asset Managern kollektiver Kapitalanlagen offen, unabhängig von ihrem Domizil und ihrer Branchenzugehörigkeit. Sie unterscheidet zwischen Aktiv- und Passiv-Mitglied. Die SFAMA hat 179 Mitglieder.[3]

Organisation[Bearbeiten]

Zusammen mit der SIX Swiss Exchange hat sie die Tochtergesellschaft Swiss Fund Data AG, die eine Fondsinformationsplattform betreibt.

Die Organe der SFAMA sind die Generalversammlung, der Vorstand, die Geschäftsstelle und die Fachausschüsse. Die Generalversammlung ist das oberste Organ der SFAMA. Die ordentliche Generalversammlung findet einmal jährlich, eine ausserordentliche auf Beschluss des Vorstandes statt. Der aus höchstens neun Mitgliedern bestehende Vorstand wird von der Generalversammlung für jeweils drei Jahre gewählt. Er wählt seinerseits aus seiner Mitte den Präsidenten und den Vizepräsidenten. Der Vorstand legt die Verbandsstrategie fest.

Die Geschäftsstelle mit Sitz in Basel setzt die Verbandsstrategie sowie die Einzelbeschlüsse um. Sie ist Kompetenzzentrum für Mitgliederauskünfte sowie professioneller Gesprächspartner für Behörden, Verbände, Politiker, Medien und die Öffentlichkeit. Die Fachausschüsse erarbeiten die Grundlagen für die Entscheidungsfindung. Derzeit hat die SFAMA neun Fachausschüsse („Alternative Investment Council“, "Asset Management", „ETF“, „Immobilienfonds“, „Internationales“, „Products & Operations“, „Recht & Compliance“, „Steuern“ und „Vertrieb & Marketing“).

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://m.faz.net/aktuell/finanzen/fonds-mehr/fonds-europaeer-setzen-eher-auf-anleihe-als-auf-aktienfonds-1227364.html?service=json&fullhash=qwervf2352642z.234tawt
  2. http://www.nzz.ch/finanzen/nachrichten/fondsverband_fuer_gesetzesaenderungen_1.12949165.html
  3. Stand per Ende 2012, aktuelles Mitgliederverzeichnis