Syncoilin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Syncoilin ist ein Intermediärfilament-Protein[1], das mit Desmin Heteropolymere bildet. Vermutlich verbindet es die Intermediärfilamente mit dem Dystrophin assoziierten Protein-Komplex.

Literatur[Bearbeiten]

  • Association of syncoilin and desmin: linking intermediate filament proteins to the dystrophin-associated protein complex. Poon E, Howman EV, Newey SE, Davies KE. J Biol Chem. 2002 Feb 1;277(5):3433-9

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Felix Jerusalem, Stephan Zierz:Muskelerkrankungen, Georg Thieme Verlag, 2003, ISBN 3135678032, Seite 4