Teenage Kicks

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Teenage Kicks
The Undertones
Veröffentlichung 1978
Länge 2:26
Genre(s) Powerpop
Autor(en) John O’Neill
Verlag(e) Good Vibrations Records
Album 7’’, Single

Teenage Kicks ist ein Lied der nordirischen Punk-Rock-Band The Undertones, das 1978 erstmals veröffentlicht wurde. Es war das Lieblingslied des bekannten DJs John Peel.

Entstehungsgeschichte[Bearbeiten]

Cover des Reissues von Sire Records, WEA (1978)

Das Lied wurde von John O’Neill geschrieben und 1978 als Single über Good Vibrations Records in Nordirland veröffentlicht. Auf der Aufnahme spielten Feargal Sharkey (Gesang), John O’Neill, Damian O’Neill (beide Gitarre), Michael Bradley (Bass) und Billy Doherty (Schlagzeug). Es stellte außerdem die erste Veröffentlichung der Band dar und brachte ihr einen Deal mit Sire Records, WEA ein, die die Single im Rest des Vereinigten Königreichs veröffentlichten. Es war nicht auf ihrem Debütalbum The Undertones enthalten. Der Text behandelt das Thema Liebe aus der Sicht eines Teenagers.

Singleveröffentlichung[Bearbeiten]

A-Seite
  1. Teenage Kicks – 2:26
  2. Smarter Than U – 1:35
B-Seite
  1. True Confessions – 1:54
  2. Emergency Cases – 1:53

Musikvideo[Bearbeiten]

Das Video wurde auf Primrose Hill gedreht. Die Kulisse entstand am Drehtag. Zu dieser Zeit steckte das Konzept „Musikvideo“ noch in seinen Kinderschuhen. Das Video zeigt lediglich die Band, wie sie Teenage Kicks auf einer imaginären Bühne spielt. Die einzige Anweisung des Regisseurs war, so zu tun, als würde man seine Instrumente spielen. Trotzdem waren die Mitglieder der Band unsicher. Doch Feargel Sharkey trieb sie an, die beste Performance abzuliefern. Michael Bradley bezeichnete das Video später als das beste ihrer Videos, mit Ausnahme vielleicht von My Perfect Cousin.[1]

Bedeutung[Bearbeiten]

Das Lied erreichte im Oktober 1978 Platz 31 der UK Top 40,[2] wurde aber vor allem als Lieblingslied des Radiomoderators John Peel bekannt, der das Lied regelmäßig in seinen Shows spielte. Peel sagte noch 2001 über das Lied in einem Interview mit The Guardian:

„It is the Undertones' Teenage Kicks, still, after 23 years, the record by which all others must be judged. Maybe once a fortnight, after a few days of listening to sizzling new releases and worrying that the music is merging into angst but otherwise characterless soup, I play Teenage Kicks to remind myself exactly how a great record should sound.“

„Nach 23 Jahren ist immer noch Teenage Kicks von The Undertones die eine Veröffentlichung nach der alle anderen beurteilt werden müssen. Vielleicht alle zwei Wochen, nachdem ich mir neue Veröffentlichungen angehört habe und befürchte, dass Musik bedeutungslos wird oder in einer charakterlosen Suppe untergeht, spiele ich wieder Teenage Kicks um mich daran zu erinneren, wie ein großartiges Lied zu klingen hat.“

John Peel: The Guardian[3]

Er selbst wisse aber nicht, warum er das Lied so verehre und kann als einzigen Grund angeben, dass es ein Lied ist, das man einfach nicht mehr verbessern könne.[3] Die ersten beiden Zeilen „Teenage dreams, so hard to beat“ wolle er zudem als Grabinschrift haben. Als Peel 2004 verstarb, wurde ihm dieser Wunsch erfüllt. Der Grabstein wurde allerdings erst 2008 auf das Grab gesetzt.[4]

Das Lied wurde außerdem zur Vereinshymne des Fußballvereins Derry City. Es diente außerdem als Namensgeber eines Punk-Labels aus Augsburg.[5]

Teenage Kicks ist außerdem der Titel einer BBC-Dokumentation über die Bandgeschichte und ist auch der Untertitel eines 2005 veröffentlichten Tributalbums an John Peel.

Coverversionen[Bearbeiten]

Das Lied wurde von einer ganzen Reihe von Bands gecovert. Die nachfolgende Auflistung stellt nur eine Auswahl dar.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  Michael Bradley: Liner Notes. In: The Undertones Re-Release. Union Square Music, 2009.
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatSuche über Everyhit.com. Abgerufen am 15. Juli 2011.
  3. a b Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-Format“Teenage Kicks: the lyrics I want on my tombstone”. 27. Oktober 2004, abgerufen am 15. Juli 2011.
  4. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatSally Peck: John Peel gets Teenage Kicks epitaph. The Telegraph, 13. Februar 2008, abgerufen am 15. Juli 2011.
  5. Teenage+Kicks bei Discogs (englisch)