Telford-Spitzmaus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Telford-Spitzmaus
Systematik
Überordnung: Laurasiatheria
Ordnung: Insektenfresser (Eulipotyphla)
Familie: Spitzmäuse (Soricidae)
Unterfamilie: Crocidurinae
Gattung: Weißzahnspitzmäuse (Crocidura)
Art: Telford-Spitzmaus
Wissenschaftlicher Name
Crocidura telfordi
Hutterer, 1986

Die Telford-Spitzmaus (Crocidura telfordi) ist eine Spitzmausart aus der Gattung der Weißzahnspitzmäuse (Crocidura). Sie kommt im Uluguru-Gebirge und im Udzungwa-Gebirge in Tansania vor. Der Artname bezieht sich auf Dr. Sam Telford, der sowohl diese Art, als auch die Tansania-Spitzmaus (Crocidura tansaniana) entdeckt hat.

Verbreitungskarte der Telford-Spitzmaus

Merkmale[Bearbeiten]

Die Telford-Spitzmaus gehört zum Artenkomplex der Kilimanjaro-Spitzmaus (Crocidura monax), der aus zwölf weiteren afrikanischen Arten besteht. Sie ist eine große robuste Spitzmaus (die größte innerhalb des Crocidura-monax-Artenkomplexes) mit einem flachen breiten Schädel und einen kleinen dritten Mahlzahn (M3). Das Fell hat eine dunkelbraune Färbung. Die Kopf-Rumpf-Länge des Holotypus beträgt 107 mm, die Schwanzlänge 90 mm, die Hinterfußlänge 19 mm, die Ohrenlänge 11 mm und das ungefähre Gewicht 18 g.

Literatur[Bearbeiten]

  • Rainer Hutterer: Diagnosen neuer Spitzmäuse aus Tansania (Mammalia: Soricidae). In: Bonner zoologische Beiträge. Bd. 37, Nr. 1, ISSN 0006-7172, S. 23–33, online, (PDF; 3,7 MB).
  • Rainer Hutterer: Order Soricomorpha. In: Don E. Wilson, DeeAnn M. Reeder (Hrsg.): Mammal Species of the World. A taxonomic and geographic Reference. Band 1. 3. Auflage. The Johns Hopkins University Press, Baltimore MD 2005, ISBN 0-8018-8221-4, S. 220–311.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Crocidura telfordi in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2013.1. Eingestellt von: Hutterer, R., 2008. Abgerufen am 17. September 2013