Template

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Templates (der englische Begriff für Schablonen), sind Vorlagen, die mit Inhalt gefüllt werden können.

Verwendet wird der Begriff in der elektronischen Datenverarbeitung:


In der Chemie:

  • als Bezeichnung für meist organische Verbindungen, die bei selbstorganisierten Wachstumsprozessen gezielt gewünschte makromolekulare Strukturen erzwingen, siehe Template (Chemie)


In Computerrollenspielen:

  • als Bezeichnung für eine Zusammenstellung bestimmter Fähigkeiten und/oder Ausrüstungen des Charakters


In der Linguistik:

  • innerhalb der Satzanalyse der Role and Reference Grammar für die syntaktische Form, die ein semantisches Argument annimmt


In der Molekularbiologie und Biochemie:

  • für den DNA-Strang, dessen Nucleotidsequenz bei der Replikation die Sequenz eines komplementären DNA-Stranges oder bei der Transkription die Sequenz der mRNA widerspiegelt, auch Matrizen-Strang genannt


In der modernen Kunst:

Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.