The Circus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Circus
Studioalbum von Take That
Veröffentlichung 1. Dezember 2008
Label Polydor
Format CD
Genre Popmusik
Anzahl der Titel 11
Laufzeit 46:36

Besetzung

Gary Barlow
Howard Donald
Jason Orange
Mark Owen

Produktion John Shanks
Studio SARM Studios, West London
Chronologie
Beautiful World
(2006)
The Circus The Greatest Day
(2009)

The Circus ist das fünfte Studioalbum der britischen Popband Take That. Es erschien am 1. Dezember 2008 bei Polydor. Das Album erhielt in Deutschland eine Goldene Schallplatte.

Entstehung[Bearbeiten]

The Circus wurde in Großbritannien am selben Tag veröffentlicht, in Deutschland einen Tag später als Circus von Britney Spears. Dies war laut Aussage des Bandmanagers aber ein Zufall: die Band habe Monate am Album gearbeitet und der Titel sollte daher nicht geändert werden. Die Fans würden sowieso nach dem neuen Album von Britney Spears oder Take That fragen.[1] Die Platte wurde mit John Shanks in London aufgenommen. Als erste Single wurde bereits eine Woche vorher Greatest Day ausgekoppelt, die in Großbritannien auf Platz 1 in die Charts einstieg. Die zweite Single war in Großbritannien am 2. März 2009 Up All Night, in Deutschland und anderen Ländern folgte am 20. März 2009 The Garden. Die vierte und fünfte Single wurden Said It All und Hold Up a Light. Diese beiden erschienen zur Veröffentlichung des späteren Live-Albums The Greatest Day – Take That Presents: The Circus Live.

Kritik[Bearbeiten]

Dani Fromm von Laut.de fand die Musik im Vergleich mit dem Albumtitel „Zirkus“ zu ruhig. Ihr Eindruck war: „Sachte! Sachtes Piano, sachte Akustikgitarre, sachtes Hintergrundgewaber, sachter Gesang.“[2]

Titel[Bearbeiten]

CD (Europa)

  1. The Garden (Take That) – 5:07
  2. Greatest Day (Take That) – 3:59
  3. Hello (Take That, Steve Robson) – 3:31
  4. Said It All (Take That, Steve Robson) – 4:15
  5. Julie (Take That, Steve Robson) – 3:53
  6. The Circus (Take That) – 3:33
  7. How Did It Come to This (Take That, Jamie Norton, Ben Mark) – 3:12
  8. Up All Night (Take That, Jamie Norton, Ben Mark) – 3:24
  9. What Is Love (Take That) – 3:27
  10. You (Take That) – 4:12
  11. Hold Up a Light (Take That, Jamie Norton, Ben Mark) – 4:27
  12. Here (Take That, Olly Knights, Gail Paridjanian) – 4:27
  13. She Said (Take That) – 2:33

CD (Japan) (Veröffentlichung 3. Dezember 2008)

  1. The Garden (Take That) – 5:07
  2. Greatest Day (Take That) – 3:59
  3. Hello (Take That, Steve Robson) – 3:31
  4. Said It All (Take That, Steve Robson) – 4:15
  5. Julie (Take That, Steve Robson) – 3:53
  6. The Circus (Take That) – 3:33
  7. How Did It Come to This (Take That, Jamie Norton, Ben Mark) – 3:12
  8. Up All Night (Take That, Jamie Norton, Ben Mark) – 3:24
  9. What Is Love (Take That) – 3:27
  10. You (Take That) – 4:12
  11. Hold Up a Light (Take That, Jamie Norton, Ben Mark) – 4:27
  12. Here (Take That, Olly Knights, Gail Paridjanian) – 4:27
  13. She Said (Take That) – 2:33
  14. Sleepwalking (Take That) – 3:14

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. [1]
  2. [2]