The Execution of Mary Stuart

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Originaltitel The Execution of Mary Stuart/The Execution of Mary, Queen of Scots/Execution
Produktionsland USA
Originalsprache Stummfilm
Erscheinungsjahr 1895
Länge 15 Sekunden
Stab
Regie Alfred Clark
Produktion Thomas Edison
Kamera William Heise
Besetzung

The Execution of Mary Stuart ist ein Kurzfilm, der im August 1895 veröffentlicht wurde. Der Film wurde von Thomas Edison produziert und gilt als der erste Historienfilm der Filmgeschichte. Regie führte Alfred Clark.

Handlung[Bearbeiten]

Maria Stuart (Robert Thomae) wird unter den Blicken zahlreicher Schaulustiger zum Schafott geführt und geköpft.

Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

Im Anschluss an den Film sollen einige Zuschauer geglaubt haben, dass sie hier eine echte Exekution gesehen haben. Dies war nicht der Fall, Robert Thomae wurde zuvor mit einer täuschend ähnlich aussehenden Puppe ausgetauscht. Es handelt sich hierbei um den ersten Stopptrick in der Geschichte des Films.[1]

Der Film gilt unter Filmhistorikern als der erste Historienfilm der Filmgeschichte. Des Weiteren wurde er für die Dokumentation Edison: The Invention of the Movies aus dem Jahre 2005 wiederverwendet.

In der Zwischenzeit wurde das Werk zum gemeinfreien Gut.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Digital Media for Artist