The Velvets

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

The Velvets (engl. Die Samtenen) war eine amerikanische Doo Wop-Gruppe aus Odessa in West-Texas. Das afroamerikanische Quintet wurde 1959 von Virgil Johnson, einem Englischlehrer an der Highschool, mit vier seiner Schüler gegründet.[1] Roy Orbison hörte die Gruppe und verschaffte ihr 1960 einen Vertrag bei Monument Records.[2] Die erste Veröffentlichung war das Stück That Lucky Old Sun. Die erfolgreichste Single war Tonight (Could be the Night), die 1961 in den amerikanischen Billboard-Charts Platz 26 erreichte.[3] Die Stücke That Lucky Old Sun und Tonight (Could Be the Night) erreichten 1961 kurz Platz 46 bzw. Platz 50 in den UK Singles Charts.[4] Das danach veröffentlichte Stück Laugh erreichte Platz 90[3] und nach etwa 6 weiteren Singles löste sich die Gruppe 1961 auf.

Insgesamt wurden etwa 30 Stücke aufgenommen. Diese wurden 1996 auf einer Compact Disc bei Ace Records herausgegeben.[5]

Heute tritt Johnson zuweilen in Revivalkonzerten auf.

Mitglieder[Bearbeiten]

  • Virgil Johnson, Lead
  • Will Solomon, Bariton
  • Mark Prince, Bass
  • Clarence Rigsby, Lead Tenor (1947–1978, verstarb bei einem Autounfall[6])
  • Robert Thursby, Tenor[7]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Biographie, Allmusic.com
  2. Nite, Norm N. Rock On: The Illustrated Encyclopedia of Rock n' Roll (The Solid Gold Years). Thomas Y. Crowell (1974), Seite 630.
  3. a b Billboard Singles, Allmusic.com
  4. David Roberts: British Hit Singles & Albums, 19. Auflage, Guinness World Records Limited, London 2006, ISBN 1-904994-10-5.
  5. The Complete Velvets. Allmusic.com
  6. Deadrockstars.com – (Stand Juni 2009)
  7. Die Stimmlagen gemäß der Biographie, auf allmusic.com