Three-Shot-Sensor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Three-Shot-Kamera)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Three Shot Sensor nimmt die 3 Grundfarben zeitlich nacheinander auf, daher ist er nur für unbewegte Objekte geeignet. Nacheinander wird der RGB-Filter geknipst und dann zu einem Farbbild zusammengesetzt.

Bei digitalen Studio- und Spiegelreflexkameras wird die Interpolation vermieden, indem das Licht in die drei Grund-Farbwerte Rot, Grün und Blau zerlegt und auf drei unterschiedliche Sensoren geleitet wird; dadurch wird eine höhere Farbgenauigkeit ermöglicht, weil eben keine Interpolation wie bei den meisten One-Shot-Sensoren stattfindet.

Siehe auch[Bearbeiten]