Tiefseeheringe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tiefseeheringe
Bathyclupea argentea, gefangen im Golf von Mexiko

Bathyclupea argentea, gefangen im Golf von Mexiko

Systematik
Ctenosquamata
Acanthomorphata
Stachelflosser (Euacanthomorphacea)
Barschverwandte (Percomorphaceae)
incertae sedis
Familie: Tiefseeheringe
Wissenschaftlicher Name
Bathyclupeidae
Gill, 1896

Die Tiefseeheringe (Bathyclupeidae) sind, trotz ihres Namens, eine Familie der Barschverwandten (Percomorphaceae). Die Fische leben im Atlantik, im Indischen Ozean, im westlichen Pazifik und im Golf von Mexiko. Die bisher gefangen Exemplare stammen aus Tiefen von 340 bis 778 Metern.

Merkmale[Bearbeiten]

Tiefseeheringe werden etwa 20 Zentimeter lang. Sie sind silbergrau, haben eine fast gerade Rückenlinie, große Augen und eine fast senkrecht stehende Maulspalte. Sie haben eine lange Afterflosse mit einem einzelnen Flossenstachel und 31 Wirbel. Die Rückenflosse sitzt auf der hinteren Körperhälfte. Beide unpaare Flossen sind mit Schuppen bedeckt.

Flossenformel: Dorsale I/8-10, Anale I/24-39, Pectorale 26-30.

Gattungen und Arten[Bearbeiten]

Es gibt neun Arten in zwei Gattungen:

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bathyclupeidae – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien