Tiempo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Für den argentinischen Schriftsteller César Tiempo siehe César Tiempo.
Tiempo
Studioalbum von Erreway
Veröffentlichung 2004
Label Yair Dori International
Format CD
Genre Pop
Anzahl der Titel 12
Laufzeit 40:21 Minuten

Besetzung

  • Benjamin Rojas (Gesang)
  • Camila Bordonaba (Gesang)
  • Felipe Colombo (Gesang)
  • Luisana Lopilato (Gesang)
Produktion Cris Morena
Chronologie
Señales
(2003)
Tiempo Memoria
(2004)

Tiempo (deutsch: Zeit) ist das zweite und wohl erfolgreichste Album der Band Erreway, das wie das Album Memoria 2004 erschien. Das Album beinhaltet, wie Señales 12 Songs der Serie Rebelde Way.

Produktion[Bearbeiten]

Die Songs des Albums wurden von Maria Cristina DeGiacomi, Silvio Furmanski und Carlos Nilson produziert.

Coverdesign[Bearbeiten]

Das Album zeigt, wie die Alben Memoria und Señales die Gesichter der Band auf grünem Hintergrund (die Re-Release-CD von 2006). Die CD von 2004 hat einen blauen Hintergrund. Auf dem Album ist auch das Logo der Serie Rebelde Way (Eine Raute mit einem nach links abgeknickten Pfeil [schwarze Farbe] im gelben Hintergrund). Das Backcover des Albums zeigt die Sänger als 3D-Animationen.

Stilrichtungen[Bearbeiten]

Wie im Album Señales sind die Stilrichtungen der jeweiligen Songs verschieden. Im Song Para Cosas Buenas vereinigen sich Stilrichtungen des Hip-Hop, Electronic und der Rockmusik. Im Song Tiempo sind Elemente der Rockmusik enthalten und der Song Dije Adiós (deutsch: Ich sagte auf Wiedersehen) weist klare Merkmale der modernen Popmusik auf.

Kritik/Besonderheit[Bearbeiten]

Kritiker meinen, dass das Album das erfolgreichste Album der Band ist. Das Album erreichte Platz 50 in der Kategorie meistverkaufte Alben des Jahres 2003.

Trackliste[Bearbeiten]

  • 1. Tiempo
  • 2. Será De Dios
  • 3. Para Cosas Buenas
  • 4. Dije Adiós
  • 5. Me Da Igual
  • 6. Que
  • 7. No Estés Seguro
  • 8. No Se Puede Mas
  • 9. Te Soñe
  • 10. Inventos
  • 11. Vas A Salvarte
  • 12. Vamos Al Ruedo