Trans-activation response element

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Trans-activation response element ist ein Teil des genetischen Codes von HI-Viren.

Sequenz der TAR-Region. Die Ansicht zeigt die TAR RNA-Sequenz des HIV-1 Virus. Komplementäre Basenpaare werden durch einen Doppelpunkt dargestellt. Das 5' und das 3' Ende sind rot hervorgehoben. Die Region, die von dem Tat Protein erkannt wird, ist grün dargestellt.

Das TAR-Element hat zwei Funktionen. Zum einen dient es als Erkennungs-Region für das virale Tat-Protein, das die Übersetzung der Virusbausteine reguliert.[1] Zum anderen dient es als Vorläufer von Mikro-RNA, die Einfluss auf die Regulation der Wirtsproteine nimmt. Vor allen Dingen wird die Apoptose der befallenen Zellen gehemmt.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  Dominique L. Ouellet, Isabelle Plante, Patricia Landry, Corinne Barat, Marie-Ève Janelle, Louis Flamand, Michel J. Tremblay, Patrick Provost: Identification of functional microRNAs released through asymmetrical processing of HIV-1 TAR element. In: Nucleic Acids Research. 36, Nr. 7, 2008, S. 2353-2365, doi:10.1093/nar/gkn076.
  2.  Zachary Klase, Rafael Winograd, Jeremiah Davis, Lawrence Carpio, Richard Hildreth, Mohammad Heydarian, Sidney Fu, Timothy McCaffrey, Eti Meiri, Mila Ayash-Rashkovsky, Shlomit Gilad, Zwi Bentwich, Fatah Kashanchi: HIV-1 TAR miRNA protects against apoptosis by altering cellular gene expression. In: Retrovirology. 6, Nr. 18, 2009, doi:10.1186/1742-4690-6-18.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Englischer Übersichtsartikel über Tat mit einem ausführlichen Teil über das TAR Element - Los Alamos Laboratories.