Tsai Chia-Hsin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tsai Chia-Hsin (chinesisch 蔡佳欣Pinyin Cài Jiāxīn, W.-G. Ts'ai Chia-hsin; * 25. Juli 1982) ist ein taiwanischer Badmintonspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Tsai Chia-Hsin nahm 2004 im Mixed an Olympia teil. Er verlor dabei mit Cheng Wen-Hsing an seiner Seite in Runde 2 und wurde somit 9. in der Endabrechnung. Bei den Weltmeisterschaften der Studenten des gleichen Jahres gewannen beide Silber. 2007 erkämpfte er sich Bronze bei der Asienmeisterschaft im Herrendoppel mit Hu Chung-Shien.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten]

Saison Veranstaltung Disziplin Platz Name
2002 Japan Open Mixed 5 Tsai Chia-Hsin / Cheng Wen-Hsing
2004 Olympia Mixed 9 Tsai Chia-Hsin / Cheng Wen-Hsing
2004 Weltmeisterschaft der Studenten Mixed 2 Tsai Chia-Hsin / Cheng Wen-Hsing
2005 Chinese Taipei Open Mixed 3 Tsai Chia-Hsin / Chien Yu-Chin
2007 Asienmeisterschaft Herrendoppel 3 Tsai Chia-Hsin / Hu Chung-Shien

Referenzen[Bearbeiten]