Typ 74

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Typ 74
Tank type74 ja02.jpg
Allgemeine Eigenschaften
Besatzung 4 (Kommandant, Fahrer, Richtschütze, Ladeschütze)
Länge 9,41 m (Länge mit Geschütz in 12-Uhr-Stellung)
Breite 3,18 m
Höhe 2,25 m (Turm Oberseite)
Masse 38 t
Panzerung und Bewaffnung
Panzerung 120 mm
Hauptbewaffnung 1 × 105-mm-M68-Kanone (55 Projektile)
Sekundärbewaffnung 1 × 12,7-mm-Browning M2-Maschinengewehr (Deckaufbau) und

1 x 7,62-mm-Maschinengewehr (koaxial)

Beweglichkeit
Antrieb Mitsubishi 10ZF Model 21
10-Zylinder-Diesel
560 kW (750 PS)
Federung hydropneumatisch
Höchstgeschwindigkeit 53 km/h
Leistung/Gewicht 14,7 kW/t (20 PS/t)
Reichweite 300 km

Der Typ 74 (jap. 74式戦車, 74-shiki sensha, dt. „Typ-74-Panzer“) ist ein japanischer Kampfpanzer und wurde als Nachfolger für den Typ 61 entwickelt. Seine Länge beträgt 9,41 Meter, seine Breite 3,18 Meter und seine Höhe 2,25 Meter. Seine Gefechtsmasse beträgt 38 Tonnen. Die Form von Turm und Wannenfront ist sehr günstig und ergibt keine Fangstellen. Das Laufwerk mit hydropneumatischer Federung weist keine Stützrollen auf. Als Antrieb dient ein luftgekühlter Dieselmotor von Mitsubishi, der 560 kW (750 PS) leistet und auf ein halbautomatisches Getriebe wirkt. Der Panzer erreicht eine Geschwindigkeit von 53 km/h. Als Hauptbewaffnung wird eine 105-mm-Kanone M68 eingesetzt, die eine Abwandlung der britischen 105-mm-Zugrohrkanone Royal Ordnance L7 ist und sich durch die Verwendung eines Fallkeilverschlusses vom Original unterscheidet. Ein 7,62-mm-Blenden-MG und ein 12,7-mm-FlaMG komplettieren die Bewaffnung.

Die Feuerleitanlage verfügt über einen Laserentfernungsmesser. Der Fahrer sitzt im Bug links, rechts lagert Reservemunition, die Anordnung der Plätze der anderen drei Besatzungsmitglieder entspricht der im Turm des Leopard. Die Beweglichkeit ist wegen des relativ schwachen Motors für einen mittleren Panzer unterdurchschnittlich. Aufgrund der kleinen Serie (ab 1975 wurden nur etwa 300 Panzer gebaut) ist der Stückpreis extrem hoch. Zur Zeit der Einführung des Typ 74 galt er bereits als technologisch veraltet, weswegen unverzüglich mit der Entwicklung des Typ 90 begonnen wurde.

Der Typ 10 wird den Typ 74 nach und nach ersetzen. Der Typ 10 wird seit 2010 produziert und die ersten Einheiten wurden 2012 in Dienst gestellt.

Vergleichbare Panzertypen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Typ 74 – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien