Université populaire de Caen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 2002 von Michel Onfray gegründete Université populaire de Caen funktioniert nach dem Prinzip des offenen und kostenfreien Zugangs. Es gibt weder Einschreibungen noch Prüfungen noch Diplome.

Ähnliche Volksuniversitäten wurden in Lyon (2005) und in Grenoble (2007) gegründet. Der Ansatz von Michel Onfray zielt auf eine Demokratisierung der Kultur.

Lehrstätten[Bearbeiten]

  • CDN de Normandie, théâtre d'Hérouville Saint Clair
  • Musée des Beaux-arts de Caen, Château de Caen
  • Panta Théâtre, Caen
  • Café Mancel, Château de Caen

Seminare[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]