Vele di Scampia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Komplex Vele di Scampia (Die Segel von Scampia) ist einer der bedeutendsten Bauwerke des sozialen Wohnungsbaus in Italien.

Geschichte und Konzeption[Bearbeiten]

In Scampia, einem nördlichen Vorort von Neapel, wurden die sieben Gebäude nach Plänen des Architekten Franz Di Salvo zwischen 1962 und 1975 errichtet. Zwischen 1997 und 2003 wurden drei davon wieder abgerissen. Die charakteristische Form der Türme erinnert an Segel (vele), daher der Spitzname des Gebäudes. In seiner Konzeption ist das Gebäude maßgeblich durch das sog. Unité d’Habitation von dem Schweizer Architekten Le Corbusier beeinflusst. Im Gebäude sollte eine Vielzahl von Funktionen vorhanden sein, die den Bewohnern ein Leben als Wohngemeinschaft ermöglicht.

Heutzutage sind die Gebäude in einem äußerst schlechten Zustand. Zwar werden die Gebäude immer noch bewohnt, gelten aber als Problemviertel und Drogenumschlagplatz.

Die Vele im Film[Bearbeiten]

Szenen des Spielfilms Gomorrha – Reise in das Reich der Camorra wurden vor und in den Gebäuden gedreht.

Ähnliche Wohnungsbau-Projekte[Bearbeiten]

40.89888888888914.239444444444Koordinaten: 40° 53′ 56″ N, 14° 14′ 22″ O