Vena cava superior

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vena cava superior (unten im Bild); gelb eingekreist: Venenwinkel

Die Vena cava superior („obere Hohlvene“) ist ein kurzes kräftiges venöses Blutgefäß der Brusthöhle. Bei Tieren wird sie als Vena cava cranialis („vordere Hohlvene“) bezeichnet.

Sie entsteht aus dem Zusammenfluss der rechten und linken Vena brachiocephalica in Höhe der ersten Rippe und sammelt damit das Blut aus dem Kopf, Hals und den oberen Extremitäten. Die Vena cava superior verläuft im Mediastinum und mündet von oben in den rechten Vorhof des Herzens.

Die Vene hat bei Erwachsenen keine Venenklappe, weshalb es bei einer Trikuspidalinsuffizienz zu einem Blutrückfluss in die Vena jugularis interna kommt, der als sogenannter Venenpuls wahrgenommen werden kann.