Viva Chile!

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Viva Chile!
Studioalbum von Init Illimani
Veröffentlichung 1973
Label Dischi dello Zodiaco
Format CD, LP
Genre Nueva canción, Andine Folklore
Anzahl der Titel 12
Laufzeit 32:31

Besetzung

  • Gesang, Gitarre, Tiple, Flöten: Jorge Coulón
  • Gesang, Gitarre, Percussion: Max Berrú
  • Gesang, Gitarren, Flöten, Percussion:
    Horacio Salinas
  • Gesang, Gitarren:
    Horacio Durán
  • Gesang, Quena, Percussion, Zampoña:
    José Miguel Camus
  • Gesang, Gitarren, Percussion, Zampoña:
    José Seves
Chronologie
Canto de pueblos andinos
(1973)
Viva Chile! La Nueva Canción Chilena (Inti-Illimani 2)
(1974)

Viva Chile! ist das 13. Album der chilenischen Gruppe Inti-Illimani.[1]

Entstehung und Verbreitung[Bearbeiten]

Dieses Album ist die erste Platte, die Inti-Illimani nach dem Putsch vom 11. September im italienischen Exil veröffentlichte. Mit dem Exil einher ging ein Wechsel ihres Labels zur italienischen Plattenfirma Dischi dello Zodiaco. Die LP beinhaltet verschiedene bereits in Chile veröffentlichte Lieder, die nun den europäischen Hörern zugänglich gemacht wurden. Insgesamt steht die dargebotene Musik in der bisherigen Tradition der Band und stellt eine Mischung aus politischem Folk und traditioneller andiner Musik da.

In der DDR erschien Viva Chile beim Label Amiga.[2]

Titel[Bearbeiten]

  • Fiesta de san Benito - (Folklore)
  • Longuita - (Folklore/Instrumental)
  • Canción del poder popular - (Julio Rojas/Luis Advis)
  • Alturas - (Horacio Salinas/Instrumental)
  • La segunda independencia - (Ruben Lena)
  • Cueca de la C.U.T. - (Hector Pavez/Folklore)
  • Tatati - (Horacio Salinas/Instrumental)
  • Venceremos - (Sergio Ortega/Claudio Iturra)
  • Ramis - (Folklore)
  • "Rin" del Angelito - (Violeta Parra)
  • Subida - (Ernesto Cavour)
  • Simon Bolivar - (Ruben Lena/Anonym)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Inti-Illimani Diskographie
  2. Amiga Nr. 8 55 403

Weblinks[Bearbeiten]