Wahl zum Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten 2008

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Popular Vote
 %
60
50
40
30
20
10
0
53,2 %
44,2 %
2,8 %
Sonst.
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2008
 %p
   2
   0
  -2
  -4
+1,1 %p
+0,1 %p
-1,2 %p
Sonst.
Wahlergebnisse zum Repräsentantenhaus 2008 nach Wahlkreisen:
  • Sitz durch die Demokraten gehalten
  • Sitz durch die Demokraten hinzugewonnen
  • Sitz durch die Republikaner gehalten
  • Sitz durch die Republikaner hinzugewonnen

Die Wahlen zum Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten fanden am 4. November 2008 statt. Am selben Tag fanden auch die Präsidentschaftswahl und die Wahlen zum Senat statt. Zusätzlich gab es in 11 Bundesstaaten Gouverneurswahlen. Insgesamt wurde eine hohe Wahlbeteiligung erwartet. Bei den Wahlen von 2006 erreichten die Demokraten eine Mehrheit von 233 Sitzen, während auf die Republikaner 202 Sitze entfielen.

Spezialwahlen in der vorherigen Legislaturperiode[Bearbeiten]

In der Legislaturperiode 2007/08 fanden außerplanmäßig in 10 Wahlkreisen Spezialwahlen statt, da der Amtsinhaber zurücktrat oder starb. In 6 stellten die Republikaner, in 4 die Demokraten den Amtsinhaber. Insgesamt konnten die Demokraten 3 Sitze der Republikaner erobern.

Prognosen vor der Wahl[Bearbeiten]

Laut Meinungsumfrageinstitut Congressional Quarterly (CQ) Inc. waren 199 Sitze den Demokraten und 147 den Republikanern sicher. In 12 Wahlkreisen war ein demokratischer und in 19 Wahlkreisen ein republikanischer Sieg wahrscheinlich. In jeweils 21 weiteren Wahlkreisen lag der demokratische Kandidat in Umfragen vor dem republikanischen Kandidaten. Zusammenfassend lagen die Demokraten in 232 und die Republikaner in 187 Wahlkreisen in Führung. Das Ergebnis in 16 Wahlkreisen war unsicher. [1]

Die Wahlergebnisse[Bearbeiten]

Gewinne und Verluste der Parteien:
  • 3 Sitze durch die Demokraten hinzugewonnen
  • 1-2 Sitze durch die Demokraten hinzugewonnen
  • 1-2 Sitze durch die Republikaner hinzugewonnen
Parteien Sitze Stimmen
2006* 2008 +/- Stärke Stimmen % Änderung
  Demokraten 236 257 +21 59,1 % 59.713.061 53,0 % +1,1 %
  Republikaner 199 178 -21 40,9 % 49.717.154 44,2 % +0,1 %
  Andere Parteien - - - - 3.158.165 2,80 % -1,2 %
Gesamt 435 435 0 100,0 % 112.588.380 100,0 % -
Quelle: Election Statistics - Office of the Clerk

* einschließlich der Spezialwahlen seit 2006

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. CQ Politics, abgerufen am 18. Mai 2008