Wiegerecht

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Belege
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.

Als Wiegerecht bezeichnete man das Recht einer Stadt, mittels einer Stadtwaage Kaufmannsgüter abzuwiegen und hierfür Gebühren zu verlangen. Das Wiegerecht wurde etwa seit dem Mittelalter nur ausgewählten Städten erteilt und machte diese häufig zu wichtigen Handelszentren. Mit dem Aufkommen überregional einheitlicher Maße verloren Stadtwaagen ebenso wie das Wiegerecht ihre Bedeutung.