Wikipedia:Pressemitteilungen/FAQ Semi-protection policy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Seite gehört zum Wikipedia-Archiv.

Der Inhalt dieser Seite ist nicht mehr aktuell. Sie wird aber nicht gelöscht, damit die Geschichte der Wikipedia nicht verlorengeht. Falls es sich um eine Arbeitsunterlage handelt, ist sie womöglich durch andere Seiten ersetzt worden. Bestehende Weiterleitungen auf diese Seite sollen das Wiederauffinden ermöglichen.

Wenn du meinst, diese Seite sei weiterhin von aktueller Bedeutung, solle weiter benutzt werden und ihre Funktion sei nicht besser in bestehende Seiten integriert, dann kümmere dich um ihre Aktualisierung.

FAQ semi-protection policy

Was ist neu?
In der englischsprachigen Wikipedia lief vom 29. November 2005 bis zum 18. Dezember 2005 ein Meinungsbild über die Einführung einer fallbezogenen "Halbsperrung" von Wikipedia-Artikeln, die verstärkt Opfer von Vandalismus wurden.
Ist dieser Änderungsvorschlag schon umgesetzt worden?
Er wurde in der deutschsprachigen Wikipedia um Weihnachten 2005 umgesetzt.
Sind auch angemeldete Nutzer betroffen?
Wenn ein Artikel halbgesperrt wurde, ist er in dieser Zeit von allen angemeldeten Wikipedianern editierbar, deren Account seit mehr als vier Tagen besteht. Will heißen: Alle angemeldeten Wikipedianer, die länger als ein paar Tage dabei sind, sind davon nicht betroffen.
Gibt es eine Übersicht, welche Seiten von der Semi-Protection betroffen sind?
Die Zahl der derzeit halbgesperrten Artikel findet sich für die englischsprachige Wikipedia unter Category:Semi-protected und für die deutschsprachige Wikipedia unter Kategorie:Wikipedia:Vandalismussperre
Ist das alles?
Was die semi-protection policy angeht, ja.
Was wird sich ändern, wenn der (angenommene) Vorschlag umgesetzt wird?
Wenn das neue Feature implementiert wurde, können Administratoren nach vorheriger Diskussion auf Vorschlag Artikel "halbsperren", die zuvor massiv vandaliert wurden. Halbsperrung bedeutet, dass der Artikel durch angemeldete Benutzer, die schon mehr als wenige Tage dabei sind, weiterhin wie gewohnt editiert werden kann. Nicht angemeldete Benutzer oder solche mit gerade eben erst angelegten Accounts können für die Zeit der Sperrung den Artikel nicht direkt bearbeiten.
Über wie viele Artikel reden wir hier, auf die diese Halbsperrung angewandt werden wird?
Es geht um einige Dutzend Artikel (von derzeit über 850.000). Die meisten davon sind Artikel, die in der Vergangenheit in Ermangelung milderer Mittel vollgesperrt waren. Dazu gehört beispielsweise der Artikel über den amtierenden US-amerikanischen Präsidenten, zu dem offenbar eine große Zahl an Menschen eine Meinung hat.
Heißt das, dass die Summe von gesperrten und halbgesperrten Artikeln möglicherweise gar nicht größer sein wird als die Anzahl der heute eh schon öfters gesperrten Artikel?
Ja, das ist möglich und wäre nicht überraschend. Und übrigens auch kein Fehlschlag dieser policy. Im Januar 2005 wurde diese Zahl weit überschritten.
Ist das ein Paradigmenwechsel in der (englischsprachigen) Wikipedia?
Nein. Dass im Falle von Vandalismus Artikel temporär gesperrt werden, war auch schon bisher üblich und ein akzeptiertes Mittel, um einen Streit herunterkühlen zu lassen.
Gibt es nun eine Klasse mehr von angemeldeten Benutzern?
Die Idee, neben nichtangemeldeten Benutzern auch noch Benutzeraccounts in die policy zu nehmen, die erst einige Stunden oder wenige Tage alt sind, stammt aus der Erfahrung mit einer speziellen Form von Vandalismus, mit dem die englischsprachige Wikipedia im letzten Jahr zu kämpfen hatte: Dem Verschiebevandalismus. Hier wurden Artikel massenweise von ihrem "normalen" Platz, beispielsweise Der Spiegel auf eher ungewöhnliche Plätze verschoben, also beispielsweise Der AUGSTEIN. Neu angelegte Benutzer können seitdem erst nach einer sehr kurzen Zeit Artikel verschieben. Das Verschieben von Artikeln ist übrigens ein relativ seltener Vorgang, der im Zweifelsfall eh mit mehreren Benutzern abgesprochen werden wird.
Wird diese Maßnahme präventiv angewandt werden?
Nein. Ein Artikel, der nicht ständig Ziel von Vandalismus ist, wird nicht halbgesperrt oder gar gesperrt werden. Ein Artikel, der noch nie vandaliert wurde, aber aufgrund seines Themas möglicherweise einmal in Zukunft vandaliert werden könnte, wird nicht halbgesperrt oder gar gesperrt werden.
Hat diese Halbsperrung etwas mit der "Stabilen Version" zu tun, über die seit 2003 (und neuerdings einmal die Woche in einer Nachrichtenagentur) geredet wird?
Nein. Stabile Versionen sind ein Sammelbegriff für Konzepte, Lesern ein Werkzeug in die Hand zu geben, mit dem sie den Zustand einzelner Artikel besser einschätzen können.
Hat diese Halbsperrung etwas mit John Seigenthaler zu tun und dem Eintrag zu seiner Person?
Nein. Die Maßnahme der Halbsperrung hat nichts damit zu tun und wäre für so eine Art von mutwillig falschen Einstellungen auch wirkungslos. Der Eintrag zu John Seigenthaler war bis zu dem Hinweis von Seigenthaler selbst kein Ziel von Vandalismus.
Was ist das für eine nachfolgende "the good, the bad and the ugly"-Liste?
Diese Liste ist ein verkappter Pressespiegel zu dem Themenkomplex der Halbsperrungen. Die Rubriken ergeben sich aus der inhaltlichen Qualität der Artikel und der Leistung, den Sachverhalt korrekt wiedergegeben zu haben. The good sind fehlerfreie oder fehlerarme Artikel. The ugly sind Artikel aus einem Paralleluniversum ohne Bezug zu hiesigen Ereignissen. Die Zwischenkategorie ist für Artikel und ihre Autoren gedacht, die auf Leserbriefe und Korrekturvorschläge reagiert haben. Wiederholungstäter rutschen vielleicht leichter in die ugly-Kategorie.
Ich bin Journalist und habe diese FAQ nicht verstanden. Gibt es jemanden, der mir meine Frage (die sinngleich zu einem bereits beantworteten Aspekt ist) noch einmal in einfacheren Worten beantwortet?
Immer! Gerne! Das Presseteam der deutschsprachigen Wikipedia ist vorrangig dem Wohlergehen des deutschsprachigen Journalismus zu Papier, zu Äther und zu Bit verpflichtet (solange Wikinews noch nicht abgehoben hat). Rufen Sie uns an und stellen Sie Ihre Frage. E-Mailen Sie uns und wir antworten. Das ist uns deutlich lieber, als Sie bei Falschmeldungen oder krassen Fehlern nachträglich darauf hinzuweisen. Kontaktdaten finden Sie unter Wikipedia:Presse oder hier:
presse@wikimedia.de
Wieso gibt es auf einmal so viele Änderungen in so kurzer Zeit?
Wikipedia wird seit seinem Start kontinuierlich verbessert. Neben besseren Inhalten und Geschwindigkeit (trotz Verdopplung der Leserzahlen alle paar Monate) gehört auch die Verbesserung der Software "Mediawiki" zu den Zielen der Entwicklung. Es gibt kontinuierlich neue Features, nur wurden diese bisher selten von den Journalisten wahrgenommen. Im November wurde ein neues Hilfsmittel für das einfachere Zitieren von konkreten Wikipedia-Artikelversionen nach anerkannten Zitierformen eingeführt. Zuvor wurde ein "Permalink" auf die Seiten eingebaut. Einige Wochen zuvor gab es Datenbankänderungen, um endlich auch die aktuelle Version eines Artikels mit einem Permalink auszustatten. Aus uns unbekannten Gründen gab es damals keine Pressereaktion. Es ist möglich, dass das gleiche Feature heute für eine Meldung auf einer der üblichen verdächtigen Seiten führen würde. Mediawiki ist im Moment eines der populärsten Softwarepakete für den Betrieb eines Wikis. Die Wunschliste aller unserer Anwender (von denen Wikipedia ja nur einer - wenn auch der bekannteste - ist) ist tierisch lang. Natürlich wünschen wir uns, dass alle neuen Features von der Presse so umfangreich kommentiert werden wie der Abschluss eines Meinungsbildes in der englischsprachigen Wikipedia mit dem Ziel, in naher Zukunft ein neues Feature einzuführen.
Ist diese FAQ ernst gemeint?
Alle semiprotection-policy-bezogenen Fragen wurden wahrheitsgemäß und so präzise wie möglich beantwortet. Sie wird kontinuierlich gewartet werden, wenn neue Ereignisse hinzu kommen. Der Rest ist der Versuch, die Berichte in einen kleinen Kontext zu setzen. Es ist keinesfalls böse gemeint. Im Übrigen müssen wir befürchten, dass Journalisten, die unerträglichen Müll aus obskuren Quellen ungeprüft und dann auch noch sinnverdrehend abschreiben, eh hier nicht nachsehen werden. Wenn Sie Journalist sind und diese FAQ bis hier hin gelesen haben, gehören Sie eh zur Info-Elite und betreiben Ihren Job mit der gebotenen Sorgfalt, und dafür danken wir Ihnen.

Pressespiegel "the good, the could-be-better and the not-so-good"[Bearbeiten]

the excellent (Sonderkategorie für meta-FAQ-Journalismus)[Bearbeiten]

the good[Bearbeiten]

the could-be-better[Bearbeiten]

the not-so-good[Bearbeiten]

  • Yahoo vom 19. Juni 2006 "Wikipedia führt Barrieren ein" und
  • ZDNet.de vom 19. Juni 2006 "Wikipedia führt Barrieren ein" (Leider überhaupt nicht verstanden, dass die Halbsperre ein milderes Mittel als die schon länger bestehende Vollsperre ist)
  • MacWelt vom 19. Juni 2006 "Wikipedia sperrt 82 Einträge gegen User-Korrekturen" (Ein Klon der beiden Anderen vom gleichen Tag mit den gleichen Fehlern)