William J. Mitchell

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Architekten, für den Mathematiker siehe William J. Mitchell

William John Mitchell (* 15. Dezember 1944; † 11. Juni 2010) war ein US-amerikanischer Architekt und Universitätsprofessor.

Zwischenstand der Entwicklung des MIT-Car

William Mitchell studierte an der Universität Melbourne (BArch), an der Yale University (MED) und an der University of Cambridge (MA). Er war Leiter des Architektur/Stadtplanungs-Programms der UCLA's Graduate School of Architecture and Urban Planning. Mitchell lehrte auch an der Yale University, der Carnegie Mellon University und der Universität Cambridge. Er war G. Ware and Edythe M. Travelstead Professor of Architecture und Leiter des Master in Design Studies-Programms an der Harvard Graduate School of Design.

Mitchell war Professor für Architektur, Medienkunst und -wissenschaften am Massachusetts Institute of Technology. Dort hat er die Alexander W. Dreyfoos, Jr.-Professur inne und leitet die Media-Labs "Smart Cities" Forschungsgruppe. Er war Fellow des Royal Australian Institute of Architects und der American Academy of Arts and Sciences. 1997 erhielt er den "Appreciation"-Preis des Japan Institute of Architects.

Publikationen[Bearbeiten]

  • Reinventing the Automobile: Personal Urban Mobility for the 21st Century (MIT Press 2010), ISBN 0262013827
  • Placing Words: Symbols, Space, and the City (MIT Press, 2005), ISBN 0262633221
  • Me++: The Cyborg Self and the Networked City (MIT Press, 2003), ISBN 0262633132
  • e-topia: Urban Life, Jim—But Not As We Know It, (MIT Press, 1999), ISBN 0262632055
  • High Technology and Low-Income Communities, with Donald A. Schön and Bish Sanyal (MIT Press, 1998), ISBN 026269199X
  • City of Bits: Space, Place, and the Infobahn (MIT Press, 1995), ISBN 0262631768

Weblinks[Bearbeiten]