XTR

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schaltwerk XTR (Modell von vor September 2006; stark abgenutzt)

XTR ist die Bezeichnung für eine Gruppe von Fahrradkomponenten des japanischen Herstellers Shimano. Die XTR-Gruppe ist die qualitativ beste und teuerste Mountainbike-Gruppe von Shimano.

Zeitliche Entwicklung[Bearbeiten]

Die XTR-Gruppe ist seit 1992 von Shimano auf dem Markt erhältlich. Sie erweiterte das High-End-Angebot von Komponenten für Mountainbikes nach oben. Bis dahin gab es von Shimano nur die Deore LX, Deore DX und die Deore XT als Komponenten für den professionellen MTB-Einsatz. Bei Markteinführung wurde die neue Gruppe als „20% leichter bei gleicher Stabilität“ gegenüber der Deore XT beworben. Später wurden allgemein die höhere Verarbeitungsqualität und das etwas geringere Gewicht als Verkaufsargumente vorgebracht.

abgrenzbare Generationen[Bearbeiten]

1. Generation[Bearbeiten]

Im September 1991 wurde die XTR-Gruppe vorgestellt. Die Komponenten wurden nach Möglichkeit zweifarbig gehalten, zu einer aufwendig polierten silbernen Fläche kamen dunkelblau eloxierte Teilflächen hinzu. Es wurden von Anfang an Kassettennaben angeboten, ein sogenannter Spiderarm-Kassettenkranz wurde zur Reduzierung des Gewichtes vorgestellt: Hierbei wurde ein Aluminiumkörper verwendet, auf den Stahlzahnkränze aufgenietet waren.

Als Lochkreisdurchmesser für die Kurbelgarnitur wurde 74/110 verwendet, die dazu üblichen Kettenblätter waren 46/36/24. Es konnte von Anfang an vorn und hinten indexiert geschaltet werden (Dual SIS). Auf den vorderen Kettenblättern waren dafür aufwendig konstruierte Steighilfen vorgesehen. Auf dem Zahnkranz waren die bis dahin schon aus den Deore-Gruppen bekannten Hyperglide-Aussparungen vorhanden. Es wurden ausschließlich Shimano Total Integration (STI)-Brems-/Schalteinheiten angeboten, die Schalt- und Bremshebel zu einer Einheit kombinieren. Alle Lager des Schaltwerks waren gedichtet, für die Schaltungsröllchen wurden Keramikgleitlager eingesetzt. Es wurden graue Schaltungs- und Bremszüge mit XTR-Logo angeboten.

2. Generation[Bearbeiten]

1995 erfuhr die XTR-Gruppe die ersten Überarbeitungen. Das Finish wurde nun komplett in grau (matt) gehalten. Es wurden mehr Kunststoffteile verwendet, welche sich zwar positiv auf das Gewicht auswirkten, jedoch teilweise auch ein „billiges“ Aussehen verursachten, bei späteren XTR-Generationen wurden solche Änderungen teilweise wieder rückgängig gemacht. Es wurden Parallax-Naben eingeführt. Der Lochkreisdurchmesser wurde nicht wie bei Deore LX und Deore XT auf Microdrive C angepasst. Die vorderen Kettenblätter waren CNC-gefräst. Die Schnellspanner wurden stark überarbeitet. Die STI-Einheit war mit einer Gangschaltungsanzeige ausgestattet. Als Steuersatz wurde auch hier nur die Größe 1 Zoll angeboten, obwohl zu dem Zeitpunkt schon 1 1/8 Zoll als Steuerrohrdurchmesser für Mountainbikes immer üblicher wurde.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Shimano XTR – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien