Zernike (Mondkrater)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zernike
Zernike (Mond Äquatorregion)
Zernike
Position 18,27° N, 168,24° OMoon18.27168.24Koordinaten: 18° 16′ 12″ N, 168° 14′ 24″ O
Durchmesser 49 km
Kartenblatt 49 (PDF)
Benannt nach Frits Zernike (1888–1966)
Benannt seit 1970
Sofern nicht anders angegeben, stammen die Angaben aus dem Eintrag in der IAU/USGS-Datenbank

49.46

Zernike ist ein Einschlagkrater auf der Rückseite des Mondes und kann deshalb von der Erde aus nicht direkt beobachtet werden. Er liegt nordwestlich des größeren Kraters Anderson und nordöstlich von Papaleksi. Der Krater Spencer Jones schließt sich an seinen südlichen Außenrand an.

So wie viele Krater der Mondrückseite ist Zernike von Einschlägen zernarbt. Der Krater ist, vor allem in südlichen Bereich, abgenutzt und erodiert. Mehrere kleine Kraterchen überdecken den Rand und auch der felsige Kraterboden weist entsprechende Spuren auf.

Liste der Nebenkrater von Zernike
Buchstabe Position Durchmesser Link
T 18,34° N, 167,05° OMoon18.34167.05 17 km [1]
W 19,54° N, 166,96° OMoon19.54166.96 31 km [2]
Z 21,13° N, 168,1° OMoon21.13168.1 26 km [3]

Weblinks[Bearbeiten]