Zwergkäfer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zwergkäfer
Dipentium zelandicum

Dipentium zelandicum

Systematik
Klasse: Insekten (Insecta)
Ordnung: Käfer (Coleoptera)
Unterordnung: Polyphaga
Teilordnung: Staphyliniformia
Überfamilie: Staphylinoidea
Familie: Zwergkäfer
Wissenschaftlicher Name
Ptiliidae
Erichson, 1845/Motschulsky, 1845

Die Zwergkäfer oder Federflügler (Ptiliidae) stellen eine Familie der Käfer dar, die weltweit mit 500 Arten beschrieben sind, von denen in Mitteleuropa 18 Gattungen mit 87 Arten vorkommen.

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Käfer werden nur 0,25 bis 1,3 Millimeter lang und sind somit die kleinsten Käfer überhaupt. Sie sind entweder hellbraun, dunkelbraun oder schwarz und haben eine helle Unterseite, Beine und Fühler. Ihr Körper ist entweder kugelig, oval oder gestreckt wie ein Reiskorn. Die Flügeldecken mancher Arten bedecken nicht den ganzen Hinterleib, sondern lassen eine kleine Spitze frei. Das interessanteste Merkmal bei dieser Familie sind die schmalen, zungenförmigen Hinterflügel, die an den Rändern lange Borsten zur Oberflächenvergrößerung tragen. Die Käfer dieser Familie sind flugfähig.

Die Käfer und Larven leben in morschem Holz und faulenden Pflanzenteilen bzw. im Laub. Sie sind mycetophag, das heißt, sie ernähren sich von Sporen, vorwiegend von Schimmelpilzen, aber auch höheren Pilzen.

Systematik[Bearbeiten]

In Europa sind Zwergkäfer mit drei Unterfamilien, 21 Gattungen und über 130 Arten vertreten.[1] Die folgende Liste gibt eine Übersicht über die in Europa vertretenen Gattungen und einige ausgewählte Arten:

Unterfamilie Acrotrichinae[Bearbeiten]

Unterfamilie Nanosellinae[Bearbeiten]

Unterfamilie Ptiliinae[Bearbeiten]

Fossile Belege[Bearbeiten]

Die aus dem eozänen Baltischen Bernstein beschriebenen Arten Microptilium geistausti und Ptinella oligocaenica sind die vermutlich bislang ältesten fossilen Belege dieser Käferfamilie[2].

Quellen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Jiři Zahradnik, Irmgard Jung, Dieter Jung et al.: Käfer Mittel- und Nordwesteuropas. Ein Bestimmungsbuch für Biologen und Naturfreunde. Parey, Berlin u. a. 1985, ISBN 3-490-27118-1.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatPtiliidae. Fauna Europaea, Version 1.3, 19.04.2007, abgerufen am 25.07.2007.
  2. Sven Gisle Larsson: Baltic Amber. A Palaeobiological Study (= Entomonograph. Vol. 1). Scandinavian Science Press, Klampenborg 1978, ISBN 87-87491-16-8.

Weblinks[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ptiliidae – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien