Altes Rathaus (Wiesbaden)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Altes Rathaus

Das 1608 bis 1610 errichtete Alte Rathaus von Wiesbaden ist das älteste Gebäude der Stadt. Es steht am zentralen Platz der Wiesbadener Altstadt, dem Schloßplatz, um den sich auch das ehemalige Stadtschloss der nassauischen Herzöge, in dem heute der Hessische Landtag untergebracht ist, die Marktkirche sowie das Neue Rathaus gruppieren.

Das Alte Rathaus wurde ursprünglich im Renaissance-Stil erbaut, 1828 wurde aber das einstige Fachwerk-Obergeschoss gotisierend umgestaltet. Die ehemals hölzernen Reliefs unter den fünf Fenstern des Obergeschosses, welche die Tugenden Stärke, Gerechtigkeit, Nächstenliebe, Klugheit und Mäßigung darstellen, wurden dabei durch steinerne Kopien ersetzt. Die Originale aus Eichenholz können heute im Wiesbadener Museum besichtigt werden. Heute dient das Gebäude der Stadt Wiesbaden als Standesamt. Im Gewölbekeller, den man über eine Treppe mittig unter der zweiläufigen Freitreppe erreicht, befindet sich ein Weinlokal. Vor der Freitreppe, zwischen Stadtschloss und Altem Rathaus, steht der 1753 errichtet Marktbrunnen, dessen Mittelsäule der nassauische Löwe mit Schild krönt.

Im Jahre 2002 wurde das Bauwerk umfassend saniert und mit einem gläsernen Aufzug auf der Rückseite ausgestattet.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Altes Rathaus (Wiesbaden) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 50° 4′ 55″ N, 8° 14′ 28″ O