Anamnese (Begriffsklärung)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Anamnese (von griechisch ανάμνησις anámnêsis „Erinnerung“) bezeichnet

  • die im Gespräch ermittelte Vorgeschichte eines Patienten in Bezug auf seine aktuelle Erkrankung, siehe Anamnese
  • das feierliche Gedächtnis des Todes und der Auferstehung Christi, siehe Anamnese (Liturgie)

Siehe auch:

  • Anamnesis, das philosophische Konzept der Wiedererinnerung der Seele an vor der Geburt geschaute Wahrheiten
 Wiktionary: Anamnese – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen