Benutzer:ChrisHamburg/K-Fee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel ist im Entstehen und noch nicht Bestandteil der freien Enzyklopädie Wikipedia.

Solltest du über eine Suchmaschine darauf gestoßen sein, bedenke, dass der Text noch unvollständig sein und Fehler oder ungeprüfte Aussagen enthalten kann. Wenn du Fragen zum Thema hast, nimm am besten Kontakt mit dem Autor auf.

Sicherungskopie des Artikels


K-Fee AG
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung Mitte der 1990er
Sitz Berlin, Deutschland
Leitung Vorstand:
  • Hubertus Sprungala
  • Richard Radtke

Die K-Fee AG ist ein Berliner Getränkehersteller, welcher von Hubertus Sprungala und Richard Radtke mitte der 1990er gegründet wurde. Der USA-Hauptsitz der Firma befindet sich in Largo, Florida. Die K-Fee AG ist auf dem Markt der Ready-To-Drink-Getränke die Nummer 2, vor Kraft Jacobs und hinter Nestlé.[1]

Produkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Hersteller bietet momentan 6 verschiedene Produkte an:

  • Turbo Drink, trinkfertiger Kaffee in Dosen
  • Turbo Drink Vanilla
  • Turbo Drink Choco
  • Latte Macchiato Classic
  • Latte Macchiato Vanilla
  • Espresso

Werbe-Skandal[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2004 wurden 9 verschiedene Werbespots für das Produkt „Turbo Drink“ von der Jung von Matt AG produziert und auf diversen Privatsendern ausgestrahlt. Sie liefen immer nach dem gleichen Muster ab: Zuerst wurde eine ruhige Landschaft gezeigt, im Hintergrund lief entspannende Musik. Plötzlich schießt ein Monster hoch, welches fast den ganzen Bildschirm bedeckt, und stößt einen markerschütternden Schrei aus. Anschließend wurde mit dem Slogan „So wach warst du noch nie“ geworben.

Diese Aktion sorgte für viel Kritik, da der Spot anfangs auch im Nachmittagsprogramm lief und deswegen viele minderjährige Zuschauer erschraken und Albträume bekamen. Laut Firmenhomepage gingen mehrere dutzend Beschwerde-E-Mails pro Tag an die Firma. Sogar der deutsche Werberat beschwerte sich, letztendlich durfte die Werbung nur noch nach 22 Uhr ausgestrahlt werden. Die Videos verbreiten sich ebenfalls recht schnell im Internet.

2006 wurden 3 Remakes der Werbungen produziert, sie fangen genauso an wie die Originale, jedoch taucht anstatt eines Monsters z.B ein normal gekleideter Mann auf und ruft "Buh!". Sie werben für die damals neuen Latte Macchiato Produkte von K-Fee.

  1. Viralo - K-Fee