Benutzer:ParaDox/GSV/Diagramme noch zu sichtende und gesichtete Artikel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Aktualisierung aller „Benutzer:ParaDox/GSV“-Seiten
ist seit dem 20. April 2010 außer Betrieb.
Datenbasis 2008-08-01 bis 2010-04-18
Diagramm-Panorama
(direkte Halbjahres-Diagramm-Links)
2008/2009 HJ 2008-2 links HJ 2009-1 rechts
2009 HJ 2009-1 links HJ 2009-2 rechts
alle bis 2010 HJ 2008-2 links HJ 2010-1 rechts

Siehe auch[Bearbeiten]

Tabelle: Erledigte und noch offene Artikel-Nachsichtungen[Bearbeiten]

201020092008

Diagramme: Erledigte und noch offene Artikel-Nachsichtungen[Bearbeiten]

Diagramme: Erläuterung[Bearbeiten]

Diese Tabelle erläutert folgende Diagramme (alle Diagrammwerte sind nur als „wahrscheinlich relativ genau“ beabsichtigt):
Linie Bezeichnung Beschreibung
S1 Alle Artikel-Sichtungen (0) (50000) Summe aller an einem Tag gesichteten Artikel (einschließlich "Erst-Sichtungen", automatische "Selbst-Sichtungen" im Rahmen der Artikelbearbeitung eines Benutzers mit Sichterrechten, "Nach-Sichtungen" der Bearbeitungen von Benutzern ohne Sichterstatus, usw.)
S2 manuelle Nachsichtungen in S1 Summe der in S1 enthaltenen „manuellen Nachsichtungen“
d. h. Anzahl der Artikel die von Benutzern mit Sichtungsrecht gesichtet/kontrolliert wurden.
Quelle: Siehe „MediaWiki API“-Beispiel in S1: Selektionskriterien sind action="approve" und ns="0", sowie ein paar weitere „abgeleitete“ und meist relativ wenig vorkommende Ausschlußkriterien, vor allem: Wenn «beide „<param>…</param>“ identisch» oder «„ent-sichtender“ und „nach-sichtender“ Benutzer identisch», dann wohl trotzdem eigentlich keine „echte“ Nach-Sichtung.
S3 noch zu sichtende Artikel-Entwürfe Anzahl der Artikel mit „noch zu sichtenden Artikel-Entwürfen/-Bearbeitungen“
Quelle: „Special:OldReviewedPages“ / „Alte, gesichtete Seiten“ (der Zugriff ist seit 28. Jan. 2009 auch ohne Sichterstatus möglich[1]).
S4 autom. Nachsichtungen in S1 Am 7. Feb. 2009 (für Daten ab dem 1. Jan.) ist die experimentelle Linie-S4 hinzugekommen, um die bisher im Diagramm nicht berücksichtigten „automatischen Fremd-Nachsichtungen“ („AFNS“) von Artikeln auch darzustellen (siehe dazu auch „Wikipedia:Projektneuheiten“ vom 28. Januar 2009, Stichwort „autoreview“). Die Bezeichnung AFNS soll klarstellen, dass „automatische Eigensichtungen“ nicht zu den AFNS gezählt werden. Die AFNS kommen vermutlich, so weit das bisher in vielen Stichproben überprüft wurde, praktisch nur durch „Reverten“ zustande. Die Linie-S4 stellt die Summe der AFNS dar, die in S1 enthalten sind.
Die Linien T2, T4, T5 und T6 beziehen sich seit dem 4. März wieder nur auf S2   ?
Ob das «Linie-S4-Experiment» sich als sinnvoll erweist, und ob die von der Linie-S4 verursachte mehrfache Computer-Zeit-Belastung als erträglich und lohnend empfunden werden, sind noch ganz offene Fragen.
2009
Am 18. und 22. Feb. auch für Daten vom 1. bis 31. Jan., um evtl. eine Wirkung von der am 28. Jan. aktivierten «impliziten Benutzergruppe "autoreview"» erkennen zu können. Anscheinend haben diese Linien keine nennenswerte Wirkung auf das restliche Diagramm.
Daher wird das «Linien S4/S5/S6 Experiment» möglicherweise demnächst nicht fortgeführt, falls es weiterhin „unrentabel“ erscheint.
Seit etwa Mitte März gibt es hier eine „Wende“, die es vielleicht wert ist zu beobachten/verstehen (Stand 10. April).
S5 autom. IP-Nachsichtungen in S4 Am 12. Feb. 2009 (für Daten ab dem 1. Jan.) ist die experimentelle Linie-S5 hinzugekommen, und ist die Summe der in S4 enthaltenen „automatischen Nachsichtungen“, die höchstwahrscheinlich einen anonymen Entwurf („IP-Entwurf“) aufheben bzw. zurücksetzen auf eine „gesichtete Version“.
S6 manuelle IP-Nachsichtungen in S2 Am 24. Feb. 2009 (für Daten ab dem 1. Jan.) ist die experimentelle Linie-S6 hinzugekommen, und ist die Summe der in S2 enthaltenen „manuellen Nachsichtungen“ von (primär) anonymen Entwürfen („IP-Entwürfen“).
S7 Summe von S2 + S4 Am 1. Dez. 2009 (für Daten ab dem 1. Jan.) ist die Linie-S7 hinzugekommen.
Seit 6. Dez. 2009, 16:40: Ab 2009 beziehen sich die Linien T2, T4, T5 und T6 auf Linie S7, und nicht mehr nur auf Linie S2
T1 MaximumAlter von S3 ältester noch ungesichteter Artikel-Entwurf in Tagen
T2 DurchschnittsAlter von S7 (in 2008 von S2) durchschnittliches S7-Alter in Tagen nach der ein Artikel "nachgesichtet" wurde
T3 DurchschnittsAlter von S3 durchschnittliches S3-Alter in Tagen von noch ungesichteten Entwürfen
T4 50% von S7 jünger als (in 2008 von S2) 50% der erfolgten S7-Nach-Sichtungen war höchstens n Tage alt (Median)
d. h. der Wert gibt an wie viele Tage 50% der Entwürfe höchstens warten mussten, bis sie gesichtet wurden.
T5 80% von S7 jünger als (in 2008 von S2) 80% der erfolgten S7-Nach-Sichtungen war höchstens n Tage alt
d. h. der Wert gibt an wie viele Tage 80% der Entwürfe höchstens warten mussten, bis sie gesichtet wurden.
T6 monatlicher Durchschnitt von T5 ditto
T7 80% von S3 jünger als 80% der noch ungesichteten Entwürfe (S3) ist höchstens n Tage alt.

Diagramme: 2008/2009[Bearbeiten]

ParaDox - graph - article drafts and draft sightings - 2009-01.svg

Diagramme: 2009[Bearbeiten]

ParaDox - graph - article drafts and draft sightings - 2009-02.svg

Diagramme: alle[Bearbeiten]

ParaDox - graph - article drafts and draft sightings - 2009-01.svg ParaDox - graph - article drafts and draft sightings - 2009-02.svg ParaDox - graph - article drafts and draft sightings - 2010-01.svg