Biennale Internazionale Dell’Arte Contemporanea

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Biennale Internazionale Dell’Arte Contemporanea oder auch Florence Biennale ist eine seit 1997 zweijährlich stattfindende Kunstmesse in Florenz.

Konzeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Biennale findet im historischen Gebäude Fortezza da Basso statt, welches als Messegelände ausgebaut ist. Gezeigt werden vorwiegend Arbeiten von zeitgenössischen Künstlern, die weltweit dazu eingeladen werden oder sich selbst bewerben.[1] Die kuratierende Jury Arte Studio wählt im Vorfeld einen, meist bekannten, Künstler aus, der auf der Biennale ausgezeichnet wird. So wurde zum Beispiel Christo und Jeanne-Claude 2005 mit dem Career Award prämiert.[2]

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vielfach wird kritisiert, dass die Aufmachung und die Namensähnlichkeit zur Biennale di Venezia suggeriert, dass es sich um eine Kunstausstellung handelt. Dabei wird versucht, zu verschleiern, dass es sich um eine kommerzielle Kunstmesse handelt,[3] für die ein Teilnehmer bezahlen muss.[4] Teilnehmer berichten von mangelnden Besuchern und überzogenen Preisen.[5][6][7]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. www.florencebiennale.org (Memento des Originals vom 23. November 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.florencebiennale.org Aufnahme Kriterien 2011
  2. www.florencebiennale.org (Memento des Originals vom 10. Dezember 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.florencebiennale.org Christo & Jeanne-Claude
  3. atelier (Memento des Originals vom 24. Oktober 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.atelier-verlag.de Nr. 107, 2000, Grauzone
  4. florencebiennale.org Registration (Memento des Originals vom 24. September 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.florencebiennale.org
  5. Caramel-Vanity Venues.
  6. Biennale Internazionale dell' arte Contemporanea. auf kunstnet.de
  7. Florence Biennial.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Florence Biennale – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien