Big South Cape Island

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Insel/Wartung/Bild fehlt

Big South Cape Island
Gewässer Pazifischer Ozean
Geographische Lage 47° 14′ 28″ S, 167° 23′ 55″ O-47.2409922167.3985631235Koordinaten: 47° 14′ 28″ S, 167° 23′ 55″ O
Big South Cape Island (Neuseeland)
Big South Cape Island
Länge 5,5 km
Breite 2,5 km
Fläche 9,39 km²
Höchste Erhebung 235 m

Big South Cape Island (Māori: Taukihepa) ist eine Insel südwestlich von Stewart Island am südlichsten Punkt vom Kernland von Neuseeland.

Die Insel, die sich etwa 1,5 Kilometer westlich vom South West Cape befindet und verwaltungstechnisch zur Region Southland zählt, ist 939 Hektar groß und misst an seiner höchsten Stelle 235 Meter.[1]

Nordwestlich der Insel befindet sich die Hauptgruppe der Südwestkette der Titi Islands. Unmittelbar südlich der Insel liegt Poutama Island, nördlich liegen Pukeweka Island und Rerewhakaupoko Island oder Solomon Island sowie die sogenannte "Boat-Group" der Südwestkette der Titi Islands.

Die Insel war zusammen mit Pukeweka und Rerewhakaupoko der letzte Zufluchtsort der Südinselunterart des Tieke oder Sattelvogels. Hausratten erreichten 1963 auch Taukihepa und seine Nachbarinseln, vermutlich mit Booten von "Mutton Birders", die auf der Jagd nach Sturmtauchern (Titi oder Muttonbird) waren. Nur eine schnelle Rettungsoperation des New Zealand Wildlife Service (heute Department of Conservation) rettete die Südinselunterart des Tieke vor dem Aussterben, während die hiesigen Populationen von Südinselschnepfe, Waldschlüpfer und Großer Neuseelandfledermaus den Ratten zum Opfer fielen. 36 Tieke wurden von Taukihepa auf zwei kleine, rattenfreie Inseln gebracht, konnten sich dort etablieren und wurden seither auf weiteren Inseln angesiedelt.[2]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Rodent invasion Project
  2. Andy Roberts, South Island Saddleback Recovery Plan, 1994 (PDF; 213 kB)