Birkendorf (Biberach an der Riß)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Birkendorf (Biberach))
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Birkendorf
Koordinaten: 48° 6′ 33″ N, 9° 47′ 58″ O
Einwohner: 305
Eingemeindung: 1864
Postleitzahl: 88400
Vorwahl: 07351
Das Straßenschild des Starenwegs

Birkendorf ist ein Stadtteil der Kreisstadt Biberach an der Riß, der 1864 eingemeindet wurde.[1]

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Birkendorf liegt nordöstlich der Kernstadt Biberachs am Fluss Riß und grenzt in Richtung Norden an das Gewerbegebiet Aspach.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Um 1258 wurde Birkendorf erstmals als "Birchidorf" urkundlich erwähnt. Bis ca. 1520 befand sich das Dorf im Besitz des Biberacher Spitals. Ursprünglich lag Birkendorf wohl in der Herrschaft Warthausens.[2]

Entlang der Riß gab es in Birkendorf einige Mühlenanlagen. Etwa 700 Meter vom Ulmer Tor in Biberach entfernt liegt die bis heute erhaltene und in Privatbesitz befindliche Obere Mühle. Sie ist in dem Jahr 1350 von Julius Mühlschlegel erstmals erwähnt worden.[3]

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Birkendorf liegt das Werk des Unternehmens Boehringer Ingelheim, des größten Arbeitgebers in Biberach. Ein Teil der Bebauung an der nördlichen Birkendorfer Straße und des Meisenwegs wurde in den 1950er und 1960er Jahren als Werkswohnungen gebaut und ist inzwischen verkauft worden.

Vor Ort gibt es den Kindergarten St. Franziskus, einen Kindergarten des Vereins Lernen Fördern, eine Grundschule und eine Sprachheilschule.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 5000 Gulden für die Vereinigung. (Nicht mehr online verfügbar.) In: Biberach Kommunal Nr. 24/14, Seite 9. 2. Juli 2014, archiviert vom Original am 14. Juli 2014; abgerufen am 10. November 2019.
  2. Birkendorf - Wohnplatz - Detailseite - LEO-BW. Abgerufen am 25. Februar 2020.
  3. Wasserrad "Obere Mühle Julius Mühlschlegel" Biberach-Birkendorf, abgerufen am 3. Juni 2017.